Inspiration für die Adventszeit

Mein Buch: Dänisches Wohnglück

Adventszeit in Kopenhagen

...be inspired DESIGN & INTERIOR HYGGE INSPIRATION

LIFESTYLE | Und plötzlich ist die Julehygge da

Die schönen Momente des Lebens zu genießen und vor allem auch überhaupt wahrzunehmen, das finde ich nicht immer einfach im Trubel des Alltags. Manchmal „muss“ man es sich gezielt vornehmen, für diese Augenblicke zu sorgen, die gut tun und in Erinnerung bleiben, oder? Gerade wenn man im Alltag so beschäftigt ist, ob mit schönen oder nicht so schönen Dingen, die Zeit vergeht so oft einfach wie im Fluge. Vor allem die Adventszeit ist eine große Herausforderung. Es gibt so viel, was man tun muss/will, das man die süße Zeit des Nichtstuns komplett vergeigen kann. Das will ich nicht mehr und sorge für Auszeiten auch im Alltag.

Ich nehme mir immer wieder vor, Momente zu schaffen, die in Erinnerung bleiben – und diese auch ganz bewusst zu genießen. Dafür braucht es nicht viel, vor allem einfach Zeit. Dazu die drei K´s: Kerzen, Kaffee, Kuchen. Naja, und wenn man gern schöne Dinge anschaut, dann natürlich auch ein hübsch gedeckter Tisch. Wobei das Dekorieren mir sowieso Freude macht und so selbst schon zu den schönen Momenten zählt.

Auf den Tisch kam das tolle Nordic-Geschirr von Broste Copenhagen und das Besteck von Kay Bojesen. Ein paar Leinenservietten von A.U Maison und die Duftkerze von Ferm Living. Absolut hyggelig – und für mich automatisch mit den schönsten Erinnerungen an Dänemark verbunden. Beim Besteck denke ich immer wieder an Kay Bojesen, wie er damals in seiner Silberschmiede stand und es entworfen hat. Dinge mit Geschichte finde ich so liebenswert, da geht mir ganz schnell das Herz auf.

Letzte Woche hatten wir ja unseren „Mini-Urlaub-Dänemark“-Tag, der vollgespickt war, mit Terminen und Plänen und trotzdem noch Zeit lies, um im Café zu sitzen. Dort blickte ich auf ein Schild mit dem Angebot „Julegløgg und Æbleskiver“ und plötzlich war sie da: meine Julehygge. Die Vorfreude kam empor und es dauert nicht mehr lange, dann riecht es auch bei uns nach Gløgg und diesen „dänischen Pförtchen“. Ja, ich sitze hier zwischen Kugeln, Kerzen, Lichterketten und Eukalyptuszweigen und freue mich auf das Wochenende, wenn ich mich austoben kann und die Julehygge ins Haus einziehen lasse. Denn neben der vielen Arbeit, so habe ich es mir vorgenommen, will ich auch dafür sorgen, dass wir Zeit zum hyggen haben und den Advent bewußt genießen.

Ich wünsche euch ein wundervolles, hyggeliges Wochenende und einen schönen 1. Advent.

Alles Liebe