Anleitung: Zopfmuster stricken


Ich habe mich ja so über Eure lieben Worte zum Strickkissen 
gefreut und einige sagten, sie würden nicht wissen wie man
Zopfmuster strickt...
Ich zeig Euch hier, wie ich es mache. Ganz ohne spezielle 
Zopfnadel, einfach so.

Zöpfe entstehen, indem man Maschen auf eine zweite Nadel vor
oder hinter die Nadeln legt. Und dann erst ein paar andere
Maschen strickt, bevor man die Maschen von der zweiten Nadel 
strickt.  

Hier ein Beispiel: bei dem rechten Zopf werden drei Maschen vor die Nadeln gelegt. 
Beim linken Zopf drei Maschen hinter die Nadeln.

In meinem Beispiel sind es jeweils 6 Maschen, die ich in jeder
6. Reihe verzopfe.


Drei Maschen auf eine andere Nadel vor die Strickarbeit legen.




Die nächsten drei Maschen stricken. Und dann die drei Maschen 
von der Hilfsnadel stricken.


Möchte man den Zopf in die andere Richtung stricken, geht man so 
vor:

Drei Maschen hinter die Strickarbeit legen.


Drei Maschen stricken.

Dann die drei Maschen von der Hilfsnadel stricken.

Ich liebe Zopfmuster! Und ich hoffe, wer mag, probiert es aus und
kommt mit meiner Anleitung zurecht.


Viel Vergnügen.

Ich danke Euch für Eure Düsseldorf-Tipps und Eure lieben Worte,
das freut mich immer sehr! Und mache mich nun auf die Reise - 
äußerst gespannt, wie es dort wohl sein wird, als Nordlicht mit
Drang gen Norden, im "Süden"? 

Ich wünsche Euch eine richtig schöne Herbstwoche.

Alles Liebe


Kommentare :

  1. Ach toll Amalie - ich dachte nämlich, ich müsste wieder auf youtube nachschauen, wie das geht. Ist einfach so lange her, das ich Zopf gestrickt habe, dass ich nicht mehr ganz sicher war...Ich stricke gerade eine Decke in Patent - wenn ich es schaffe, sie heute zu fotografieren, dann .zeige ich sie morgen im blog. Für das Patentmuster musste ich nämlich auch nachschauen...Hab' einen schönen Tag, liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht raue ich mich ja mit so gut gebilderter Anleitung auch mal dran, ein Zopfmuster zu stricken? Mit Strickschrift kann ich nämlich nichts anfangen. Vielen Dank für die Anleitung!
    Ich wünsche Dir eine grandiose Woche in Düsseldorf voller schöner Entdeckungen udn Eindrücke. Sicher bringst Du uns Fotos mit und ich freue mich schon auf deinen persönlichen Blick.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  3. Das hast du schön anschaulich dargestellt, vielen Dank für deine Mühe! Und hab viel Spaß in Düsseldorf! Ich freu mich schon auf viele Fotos :)
    Lieben Gruß von Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Amalie!
    Deine Anleitung ist sehr schön! Ich habe auch schon ein paar Mal im Zopfmuster gestrickt. Da hätte ich deine Anleitung gut gebrucehn können :-)
    Ganz viele Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Amalie, Deine Anleitung ist toll. Da braucht man doch kein Youtube. Die können es auch nicht besser erklären.
    Ich wünsche Dir schöne Urlaubstage in Düsseldorf, wo man auch schöne Ecken findet und vor allem "altes Bier".
    LG Lydia

    AntwortenLöschen
  6. Viel Spaß im Süden von uns!

    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Amalie,

    es klingt ja machbar, aber ich kenne das ja schon bei mir: Am Ende habe ich dann doch wieder einen Knoten drin, und zwar in den Stricknadeln!!!

    Liebe Grüße und weiterhin schöne Ferientage!

    Mina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Amalie, du bist ja spitze! Vielen Dank für die Anleitung! Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
    LG anni k.

    AntwortenLöschen
  9. ...bewundere Dich für Dein Können..Zopfmuster gefällt mir auch sehr!!!
    Lieben Gruß
    Anja
    Viel Spaß im "Süden "

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Amalie,

    toll toll toll. Ich gehe gleich noch nsch dem Zopfmusster schauen bzw dem Kissen.Und weisst du was wir hatten beide den selben gedanken ich stricke gerade einen schal mit Zopfmuster...und will heute einen Post darueber machen.schmunzel

    Und ja ja ja auch in Grau....was fuer ein Zufall.

    Sei lieb Gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  11. ...das paßt ja :):):)
    Ich habe mir nämlich gerade am Freitag Wolle für ein Kissen gekauft und hätte jetzt meine Bücher + alte Strickzeitschriften durchgewühlt nach der Suche für eine Anleitung.
    Schön, so lege ich heute Abend gleich los.
    Danke für Deine liebe Mühe.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Amalie,

    das ist super erklärt, obwohl ich die Variante mit dieser gebogenen kleinen Zopfstricknadel bevorzuge..;o)
    Schöne Fotos sind das.

    Du bist in Düsseldorf?
    Das habe ich gar nicht mitbekommen, ist nicht weit weg von mir.
    Eine schöne Stadt, in der man sich schnell zurechtfindet, ich wünsche dir ganz viel Spass dort, bin gespannt, wie es dir gefällt.

    Liebe Grüße,
    Salanda

    AntwortenLöschen
  13. Amalie,
    ich habe in meinem Heutigen Post deinen Blog verlinkt.Hoffe das ist OK fuer Dich.Wenn nicht bitte lasse es mich wissen!!!!

    Herzlich Conny

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Amalie,

    ein sehr gute Anleitung lieferst du da für diejenigen, die noch nie Zopfmuster gestrickt haben. Dazu gehöre ich nicht, zwischendurch stricke ich es sehr gern.

    Derzeit (haha, ehrlich gesagt schon gaaaanz lange) habe ich eine Jacke auf der Nadel. Zu Beginn habe ich mangels Zopfnadel auch mit einer "normalen" gearbeitet, aber inzwischen habe ich eine niegelnagelneue Zopfmamsell und probiere mich damit aus.

    Fröhliche Grüße für einen gelungenen Urlaub

    Anke

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Amalie !

    Wie super das erklärt ist - Zopfmuster sind nicht so schwer zu stricken, wie das immer in den schriftlichen Anleitungen wirkt. Ich bin immernoch begeistert von Deinem tollen Kissen.

    Man bekommt direkt den Drang mal "kurz" nachzusehen, ob man nicht noch passende Wolle findet.

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Amelie,
    Du hast mir jetzt ne ganz große Freude gemacht, ich habe mir Wolle für Schal und Stulpen geholt und wollte eigentlich nur normal stricken, weil mehr kann ich nicht, aber jetzt werde ich versuchen, Zöpfe zu stricken. Du hast das ganz wunderbar erklärt. Kannst Du auch Muschelmuster stricken?? das kann ich auch nicht und will es aber gern an den Stulpen:-)))))ich kann ja aber auch googlen...
    Hab noch einen schönen Tag und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
  17. Trotz der tollen Anleitung lasse ich lieber stricken!
    :-)

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  18. Moi Amalie!
    Ich bin Dir sehr dankbar fuer diese Anleitung - ich vergesse es nämlich immer regelmässig wie das nochmal geht...Und jetzt hab ich Deine Bilder :-)
    Auch Dir eine schöne Herbstwoche!
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Amalie!
    Das Zopfmuster hast Du wunderbar erklärt! Eine Bekannte von mir hat gerade erst gefragt, ob ich eine Anleitung für Zopfmuster hätte:-).
    Ich werde sie jetzt erst mal zu Dir schicken!
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  20. Ja vielleicht sollte ich auch mal wieder was Stricken.
    Wenn ich das so sehe.
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  21. Düsseldorf? Ich muss wohl was überlesen haben …hm…naja, ich wünsche viel Spaß!
    ..enne deine Zopfanleitung…das muss ja so wohl jeder verstehen, oder *lach*…
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  22. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  23. Tolle Anleitung!Danke!
    Meine Oma kann super gut Stricken, ich möchte es gerne lernen,
    hab schon ein Buch,Wolle und Nadeln gekauft,mal sehen was daraus wird:o)
    Lg
    Frida

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Amalie,
    da hast du aber eine tolle Idee gehabt, und perfekt gezeigt...Toll.
    Ich hoffe, du hast eine schöne Zeit in Düsseldorf!
    Lieben Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
  25. Wow das sieht so kompliziert aus, aber auch super schön.

    Viele liebe Grüße

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  26. ...ich liebe Zopfmuster, und es muss unbedingt noch ein "Zopfstrickkissen" her für die Herbst-und Winterzeit!
    Ich hoff ich krieg´s hin, ansonsten komm ich hier nochmals gucken !!!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Amalie,
    sehr schön deine Anleitung, irgendwann hab ich es schon mal können ;-). Danke für den Auffrischkurs.
    Alles Liebe von Tatjana und dir auch eine schöne Woche

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Amalie,
    ich glaub ich bin zu blöd!!! Aber ich werde es versuchen, ganz bestimmt!
    Viel Spaß in Düsseldorf,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  29. Ich kann ja leider gar nicht stricken, daher verstehe ich nur Bahnhof und sehe drei (!!!) Nadeln. Dachte ja immer, man benutzt nur zwei...wieder etwas dazu gelernt. Beim Zopfmuster sind es mehr Nadeln :-) Finde die Anleitung aber super für alle Strickfreude...schöne Fotos.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  30. Hej Amalie,
    grüß mir meine Heimatstadt, mein Kind wohnt auch dort, schnüff!
    Viel Spaß wünsche ich dir/euch dort!
    Hast du gut erklärt!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Amalie,
    vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Hab mich die Woche erst mit meiner KG über Strickkissen unterhalten und wir beide haben bisher noch kein Zopfmuster gestrickt. Das soll mal einer Zufall nennen, daß du jetzt mit der tollen Erklärung ankommst...
    DANKE!
    Ich wünsche dir eine schöne Herbstwoche!
    Lg Rosaline

    AntwortenLöschen
  32. Hallo amalie,

    ich liebe Zöpfe, und nach deiner tollen Anleitung trauen sich bestimmt auch Strickanfänger dran.

    Ich wünsche dir eine gute Zeit in Düsseldorf...aber für uns im Süden ist das schon Norden *grins*.

    Liebe Grüße von Susanne

    AntwortenLöschen
  33. wunderschön! ach hätte ich doch die nötige geduld. :(
    ich habe neulich irgendwo auf einem blog graue, gestrickte serviettenringe gesehen. fand' ich auch toll und hätte ich so gern gehabt! doch nicht mal meiner oma kann ich das auf's auge drücken. ;) vielleicht eine idee für dich? einmal zopfmustermuster drumherum für die herbsttafel? :)
    lg tine

    AntwortenLöschen
  34. Huhu!

    Mal ganz abgesehen von der schönen Anleitung gefällt mir dein Nagellack ganz besonders toll.
    Ich habe dich gerade auf meinem blog verlinkt, vielleicht magst du ja mal vorbei schaun.

    Liebe Grüße,
    anne

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Amalie,
    möchte mich nun auch endlich in Deinen Lesekreis einreihen.Ein tollen Blog hast Du.
    Liebe Grüße,Sabine

    AntwortenLöschen
  36. Wenn einem nur nicht die Finger schmerzen würden nach Zopfmusterstricken ...
    Da fällt mir ein, dass ich mein Strickkissen noch gar nicht aus dem Sommerquatier geholt habe.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  37. Ich glaube, ich würde mich total verheddern und selbst wie ein Wollknäul aussehen. ;-)

    Ich bewundere Menschen wie dich, die solche Handarbeitswunder zu Stande bringen. :-)

    Übrigens habe ich am diesen Wochenende deinen dänischen Apfelkuchen mit Marzipan nachgebacken. Sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  38. Happy weekend Dear Amalie - hope you have a fab time ♡

    AntwortenLöschen
  39. Das sieht echt klasse aus!
    Ich traue mich an ein Zopfmuster noch nicht wirklich heran, mir fehlt da noch ein bisschen die Übung!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  40. Hallo Amalie,

    das klingt ja gar nicht so kompliziert. Ich habe immer gedacht, dass wäre schwerer und es so nit ausprobiert. Aber mit deiner Anleitung hat man schnell den Durchblick. Dein gestrickter Polster sieht so schön aus, herrlich kuschelig. ICh glaub, ich werd jetzt auch einmal sowas probieren!

    schöne Grüße, die Kärntnerin

    AntwortenLöschen
  41. Hallo Amalie,
    bin gerade über Dein aktuelles Strickprojekt hierher gestolpert. Sehr schön erklärt! Ich hab Deine Zopfmuster-Anleitung bei mir verlinkt? Hoffe, dass ist OK?
    Die Decke würde mir übrigens auch gefallen!! Super :)
    Herzlichen Gruß - Marion

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...