Leckerer dänischer Apfelkuchen mit Marzipan


Die Äpfel aus unserem Garten sind verschwunden - auf diesem
Kuchen. Gestern haben wir die letzten Äpfel gepflückt und
diesen leckeren Apfelkuchen gebacken.

Mit einem Rezept aus Dänemark mit Marzipan.
Die Dänen mögen es gerne süß... und ich brauchte viel
Süßes, denn die Äpfel waren sauer.


Mürbeteig mit Marzipanfüllung und Äpfeln. Sehr lecker und sättigend, 
am besten mit Creme Fraiche und noch leicht warm.



Das Rezept, für die, die nachbacken möchten:

Mürbeteig:
100 kalte Butter
150 g Mehl
2 EL Rohrohrzucker
1 Ei
1 Pr. Salz

Alle Zutaten vermengen und Teig für ca. 1 Stunde in den
Kühlschrank stellen.

Marzipanfüllung:
400 g Marzipan, gerieben
3 Eier
1 TL Zimt
150 ml Milch
4 EL Mehl
3 El Rohrohrzucker

Alle Zutaten mit dem Mixer verrühren.

5 kleine Äpfel in Scheiben schneiden.

Zubereitung:
Den Mürbeteig in einer Form verteilen, mit der Marzipanfüllung
bestreichen und mit den Äpfeln und 1 EL Rohrohrzucker belegen.

Bei 175 Grad ca. 35 Minuten backen.


Und schwupps waren die Äpfel süß und unsere Bäuche voll.


Beinahe hätten wir gestern noch auf der Terrasse sitzen können,
so herrlich war das Wetter. Der Herbst zeigt sich wirklich von
seiner schönsten Seite...

Ich wünsche Euch eine wundervolle Herbstwoche.

Alles Liebe


PS: Ich werde im Oktober in Düsseldorf sein. Wer kennt dort
Restaurants, die uns gefallen könnten? Ich freue mich auf
Eure Tipps.... 

Tortenform und Schüssel: Eslau Keramik
Brett und Tortenbesteck: House Doctor
Geschirrtuch: H. Skjalm P.
Untersetzer: Bloomingville


Kommentare :

  1. Guten Morgen Amalie,
    mmh...der Kuchen sieht lecker aus,Äpfel und Marzipan sind eine schöne Kombination.
    Danke für deine immer so schönen Bilder und die tollen Reisetipps,schaue immer wieder gerne bei dir vorbei.
    Wünsche dir eine schöne Woche und viel Spaß in Düsseldorf.
    Liebe Grüße Stephie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Amalie,
    hmmmmmmm, ich liebe Marzipan und in dieser Kombination ist es bestimmt auch ganz toll! Das werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren!!! Danke!
    Viele liebe Grüße
    Karoline

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Amelie
    Das sieht superlecker aus! Marzipan und Äpfel zusammen: hmmmm :)
    Werde ich bestimmt nachbacken.
    Ganz liebe Grüsse, Lea

    AntwortenLöschen
  4. Hej liebe Amelie, ich befürchte, dass ich mir im letzten Jahr auch so einen sauren Apfel in den Garten gepflanzt habe. Bisher hat er keine Früchte, aber vielleicht im nächsten Jahr. Dann weiß ich ja nun, wo ich nachsehen kann, wenn ich sauer in süß verwandeln will.

    Liebe Grüße von
    der Rosine

    AntwortenLöschen
  5. Amalie, hat sich doch der Tippfehler eingeschichen. Amalie, Amalie, Amalie .....

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Amalie
    Die Kombination mit dem Marzipan tönt sehr lecker - das werde ich gerne ausprobieren. Unser Baum ist noch ziemlich voll mit diesen herrlichen Früchten - und wie bei dir handelt es sich um eine säuerliche Apfelsorte. Also ideal für dein Rezept. Vielen Dank und liebe Grüsse Rita

    AntwortenLöschen
  7. ach, sieht ja super lecker aus! ich muss ja leider äpfel kaufen, weil unser baum sich dieses jahr standhaft weigert, selbst welche zu tragen. aber egal - ich mag äpfel gerne und verbacken mag ich sie noch viel lieber. :)
    eine schöne woche
    wünscht
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  8. Mmmh, lecker!

    Hallo liebe Amalie, danke für das Rezept...bei Marzipan werde ich einfach immer schwach ;-)

    Sonnige Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Amalie,
    der Apfelkuchen sieht sowas von lecker aus! Wird bei Gelegenheit nachgebacken - ich liebe Marzipan!
    Und Deine Fotos mal wieder - hach, einfach nur schön!
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  10. Mhhh das klingt hervorragend und sieht auch so aus. Bei uns sind alle Familienmitglieder marzipanverrückt. Das Rezept muss ich mir merken. Eine schöne Woche!lg

    AntwortenLöschen
  11. Das Rezept hört sich super an! Ich bin ja ein absoluter Marzipanfan. :) Der Kuchen wird auf alle Fälle nachgebacken!

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Hmmmm. Marzipan... wie lecker. Hört sich aber auch schon ein bisschen weihnachtlich an das Rezept.
    Liebe Grüsse
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Amalie,

    sehr lecker sieht der Kuchen aus! Ich mag Marzipan auch sehr gerne, wenn nur die vielen Kalorien nicht wären! Lieben Dank für die schönen Bilder und das feine Rezept.

    Liebe Grüße Mary

    AntwortenLöschen
  14. liebe amalie,
    ich habe mir am freitag auch einen apple pie gebacken...soooo lecker, ich könnt schon wieder *lach*

    GGLG,
    jules

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Amalie,
    der Kuchen! Sooo lecker sieht der aus. Ich liiieeebe Apfelkuchen, hatte gerade am Wochenende einen mit Schmand, auch sehr lecker! Und dieser Deiner kommt wohl als nächstes dran...
    Ist das nicht eine herrliche Jahrszeit???
    Liebe Grüße
    Brinja

    AntwortenLöschen
  16. Apfelkuchen mit Marzipan....wie lecker hört sich das denn an!!!!!
    Das muss ich diese Woche unbedingt backen...wenn auch (bekannterweise) ohne Äpfel direkt vom Baum...
    Liebes, ich wünsche dir eine wundervolle Woche
    Liebe Grüße von Birgit
    (die als Kölnerin ja keine Tipps für Düsseldorf geben darf *lach*)

    AntwortenLöschen
  17. Wenn der Kuchen so gut schmeckt wie er fotografiert ist, schmeckt er sehr gut!
    :-)

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Amalie,

    die vielen Apfeltortenkuchenrezepte, die einem in den Blogs begegnen, sind eine wahre Inspiration. Deiner sieht besonders lecker aus.

    Fröhliche Erster-Oktober-Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  19. Hmmmmm ..... der sieht auch total lecker aus. Muss ich probieren. Marzipan ist ja mein Ding..... ;-)
    GlG, liebe Amelie sendet dir

    Katrin

    AntwortenLöschen
  20. It looks delicious, Amalie!!!

    Love, Ingrid

    AntwortenLöschen
  21. Wie gut, dass ich heute Äpfel gekauft habe, Amalie. :-)
    Ein ähnliches Rezept habe ich die Woche schon mal mit Blätterteig gesehen, aber den mag ich nicht so gern - Mürbteig klingt noch besser. Und ein Augenschmaus ist dein Kuchen noch dazu.

    Für Düsseldorf kann ich leider keine gastronomischen Tips beisteuern, da kenn ich mich nicht aus.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  22. You're so clever Amalie, I love apple pie:))
    Happy October
    Axox

    AntwortenLöschen
  23. Hmmmmmmm, liebe Amalie, das hört sich ja himmlisch an!
    Unser kleiner Prinz hat in einer Woche Geburtstag - vielleicht mache ich da diese Torte?!

    Liebe Grüße,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Amalie,
    Dein Apfelkuchen sieht oberlecker aus und das er mit Marzipan ist, wird meinen Mann sehr erfreuen, wenn ich ihn nachbacke!!! :-) Danke für dieses tolle Rezept und die wunderbaren Fotos dazu! In Düsseldorf war ich immer nur mal kurz beruflich und kenne mich dort leider gar nicht aus.

    Ganz liebe Grüße an Dich, Birgit

    AntwortenLöschen
  25. Dein Apfel-Marzipan-Kuchen klingt sehr lecker. Süß und sauer zugleich, gute Kombi :)) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Amalie,
    oh mann, das sieht sooo lecker aus! Ich will (!) jetzt sofort Apfelkuchen! Wie toll, wenn es dann noch die aus dem eigenen Garten sind, oder?
    Herzlichst
    Mina

    AntwortenLöschen
  27. Das sind TRAUMHAFTE Bilder und sicher auch gaaaaanz lecker:)
    GLG♥Doris

    AntwortenLöschen
  28. Herrlich schaut dein Apfelkuchen aus Amalie , auch wenn ich nicht so gerne Marzipan esse , werde ich das Rezept bestimmt bald ausprobieren .
    Liebe Grüße & einen schönen 1 . Oktober ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  29. Huhu Amalie,

    hmmm ich liebe Marzipan. Das Rezept speicher ich mir mal ab. Sieht super lecker aus und klingt verführerisch.

    Für Düsseldorf kann ich dir leider keine Tipps geben.

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
  30. Apfel und Marzipan, das stelle ich mir zusammen sehr gut vor :)

    Oh ja, die Dänen mögen es süß - das hab ich in meinem Urlaub wieder festgestellt. Aber bei den flødebollar ist mir das egal, bei Kuchen und Gebäck habe ich mich dagegen sehr zurückgehalten ;)

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Amalie,
    superlecker schaut dein Apfelkuchen aus und tolle Fotos hast du gemacht.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  32. Hallo liebe Amalie,

    die Bilder sehen so lecker aus! Toll festgehalten! Leider kann ich dir keine Dortmundtipps geben...

    Ganz viele liebe Grüße

    Martina

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Amalie,
    dieser Apfelkuchen war bestimmt lecker. Äpfel und Marzipan passen sooo gut zusammen.
    Herrlich!
    Wünsche dir viel Spaß in Düsseldorf. Die Altstadt und der Rhein...das kenne ich, aber...
    Eine schöne Woche wünscht dir
    Claudia

    AntwortenLöschen
  34. Spieglein, Spieglein an der Wand: Wer hat den schönsten Apfelkuchen im ganzen Land??
    Liebe Amalie,
    das sind so schöne Apfelkuchen-Bilder ♥ Und ich liiiiebe saure Äpfel. Unser Baum produziert merkwürdiger Weise süße und saure. Ich freue mich immer total, wenn ich einen sauren erwische ;o)
    Mit Marzipan ist Apfelkuchen bestimmt richtig lecker. Sollte ich mir mal merken...!
    Ich war zwar schon diverse Male in D´dorf, aber auskennen wäre zu weit aus dem Fenster gelehnt. Ich bin dort immer nur mitgenommen worden. Gefallen hat es mir aber hier: http://www.uerige.de/
    Und meine ehem. Kollegen aus D´dorf, gehen da total gerne hin.
    Einen schönen Aufenthalt und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Amalie,
    dein Apfelkuchen sieht total lecker aus. Ich liebe Marzipan und mit Apfel ist das bestimmt eine tolle Kombi...
    Werd mir das Rezept merken und bestimmt mal ausprobieren.
    Wir hatten gestern leider trübes Herbstwetter, aber heute scheint schon dafür die Sonne...
    Ich wünsche dir eine schöne Herbstwoche!
    GlG Rosaline

    AntwortenLöschen
  36. liebe Amalie,
    Dein Kuchen sieht so lecker aus!
    Das wäre die perfekte Kombination für meine tochter, denn die liebt Marzipan!
    Alles liebe
    YVonne

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Amalie,
    ich verfolge schon länger Deinen wunderschönen Blog, da ich Dänemark auch so liebe (obwohl ich ein Zuhause auf Sylt habe).
    In Düsseldorf kann ich Dir soooo vieles empfehlen. Schaut doch mal im Café Uhlenbusch auf der Klosterstraße vorbei oder im Sugarbird Cupcake auf der Rethelstraße (siehe Homepage). Ganz wunderschön und gar nicht weit entfernt von D'dorf natürlich die Villa Landleben in Mülheim oder das Spoerl auf der Tussmannstraße in D'dorf. Weiterhin kann ich das Bernstein auf der Lorettostraße in Bilk oder das Knusperhäuschen auf der Niederrheinstraße in Düsseldorf-Lohausen empfehlen. Mir fällt ganz bestimmt noch mehr ein, ich denke mal nach.
    Alles LIebe von Anja, www.Inselprinzessin.de

    AntwortenLöschen
  38. der sieht einfach nur köööössstlich aus :D
    ein traum!!!

    AntwortenLöschen
  39. Tolle Bilder
    muss bestimmt lecker sein.))danke fürs Rezept.)
    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  40. Der sieht so lecker aus!!!

    GlG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  41. Hej Hej!

    ich bin eine regelmäßige "stille" Leserin deines blogs und freue mich immer über neue posts.
    Dänemark ist auch eine meiner großen Lieben!

    Der Kuchen sieht toll aus,ich kann ihn förmlich riechen.

    Liebe Grüße,
    anne

    AntwortenLöschen
  42. Guten Morgen liebe Amalie,
    so, und genau den werde ich als nächsten Apfelkuchen versuchen. Mein Mann mag zwar kein Marzipan ... aber da muss er jetzt durch;)
    Den übernächsten Apfelkuchen gibt es dnan halt wieder ohne Marzipan:0) Wir haben ja noch einiges an Äpfeln im Garten.
    Danke für das leckere Rezept.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag heute.
    Viele liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  43. Wow liebe Amalie, der Kuchen ist der Hammer! Schaut der schön und oberlecker aus, wird auf alle Fälle nachgebacken! In Düsseldorf kenne ich leider gar nichts, aber ich wünsche Dir ganz viel Spaß.

    Bis bald, Tanja

    AntwortenLöschen
  44. Wunderwunderschöne Fotos und leckerer Kuchen!! :))

    Deine Claro ♥♥

    AntwortenLöschen
  45. Oh wie lecker!
    Und die Bilder sind auch zum Anbeißen!

    Klem
    Suse

    AntwortenLöschen
  46. Hej Amalie,

    ich mag es auch süß... :O)

    Lieben Dank für Dein Rezept. Ich werde es dem täglich Äpfel sammelnden Wunscherfüller vorlegen... er ist ja der Bäcker im Haus.

    Ein schönes Wochenende!
    Katja

    AntwortenLöschen
  47. hallihallo...

    der kuchen sieht super lecker aus!!!!

    herbst ist apfelkuchenzeit!!!
    und mit marzipan def. eine unbedingt auf die todoliste-variante...

    bzgl. düsseldorf:

    das bereits oben erwähnte cafe uhlenbusch kannst du dir auch hier kurz angucken:

    http://samtundsahne.blogspot.de/2012/09/dusseldorf-cafe-uhlenbusch.html

    außerdem schleppt mich mein freund stets zum koreaner!!! (unbedigt bulgogi probieren!!)...

    lecker japanisch kannst du in d´dorf auch essen!!

    viel spaß! und guten hunger!!

    lg nancy

    AntwortenLöschen
  48. mmh so lecker! sieht ganz toll aus! liebe gruesse, kristina

    AntwortenLöschen
  49. Ohhh ich liebe Marzipan und Äpfel hab ich noch zu Hauf. Auch etwas säuerliche, aber das sind mir auch die liebsten. Ich glaube es ist nachbacken angesagt :-) Liebe Grüße Michi

    AntwortenLöschen
  50. Liebe Amalie,
    Dein Kuchenrezept erinnert mich sehr stark an Dänemark...!
    Da packt mich doch grad das Fernweh...und das, obwohl ich eben erst aus Dänemark abgereist bin.
    Herzallerliebste Grüsse, Christina

    AntwortenLöschen
  51. Der Kuchen ist grandios. Mein Sohn, als großer Skandinavienfan, hat ihn sich als Geburtstagskuchen gewünscht. Zunächst war ich sehr skeptisch - einen Apfelkuchen statt einer Geburtstagstorte? Er ließ nicht locker und ich gab mich geschlagen. Aber das Resultat war einfach nur lecker!! Die Kombination Apfel und Marzipan ist einfach toll. Ich habe das Rezept inzwischen mehrfach weitergereicht.
    Also ganz lieben Dank für dieses Rezept und herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Blog.
    PS. Natürlich liebe auch ich Skandinavien!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...