...be inspired DESIGN & INTERIOR INSPIRATION

INSPIRATION | So war die Formland Messe | Teil I

Formland SS170032

Heute möchte ich Euch gern von der Formland Messe berichten. Denn die Fotos sind bearbeitet, und vor allem sind meine Gedanken sortiert. So ein Messebesuch ist für mich jedesmal ein „großes Ding“. Mein dänisches Designherz sieht soooo viele schöne Sachen, dass ich hinterher völlig überfüllt bin, und überhaupt nicht mehr weiß, was mir denn nun gefällt? Letzte Woche war unser Esszimmertisch noch überfüllt mit vielen Prospekten und kleinen Geschenken. Und auch mein Kopf war überfüllt. Mein Herz jubelte aber voller Freude. Ich bin so dankbar, dass ich die Möglichkeit habe, die Messe zu besuchen und auf so viele sympathische Menschen zu treffen.

Formland SS170034

Tina Marie Copenhagen Keramik und Louis Poulsen Leuchten im Hintergrund

Als ich am Mittwoch auf der Messe ankam, drehte ich abends erstmal eine Runde durch die Hallen, um zu sehen, was uns alles erwarten würde? Das ist herrlich, wenn man das Gefühl hat, es sei alles „nur für mich“ so wunderschön präsentiert. Ich war geflasht von der neuen Halle J: Betonfussboden, weiße Trennwände und wunderschönes Licht. Nicht nur das Hallenlicht war prima, auch die Leuchten von Louis Poulsen. Ich habe mich in die VL 45 Radiohus Pendelleuchte verliebt. Ein Klassiker, der wieder neu auferlegt wurde und herrliches Licht verbreitet. Überhaupt waren die Beleuchtungs-Ideen ein Thema (für mich). TIVOLI LIGHTS präsentierten warm-leuchtende Glühbirnen und Lichterketten, die die Stimmung im Tivoli Vergnügungspark ins Zuhause bringen. Diese Glühbirnen und Leuchten mit der warmen Farbe konnte man auf mehreren Ständen sehen und mir gefallen sie ausgesprochen gut.

Eine andere Idee für die Skandinavier Licht und Hygge in das Zuhause zu bringen, sind Kerzen, Kerzen und Kerzen. Dazu Kerzenständer, Windlichter und Laternen. Die beste Kerzenidee dieses Mal waren für mich die Kerzen von Living by heart. Alte Blechdosen werden neu angesprüht und mit Wachs und einem dicken Docht gefüllt, sodass man herrlichstes Terrasssenlicht hat. Die Brenndauer liegt bei 90 Stunden. Ich finde es wunderhübsch und hyggelig für kalte Wintertage und lange Sommernächte. (Karina am Stand ist so herrlich, dass ich glatt vergessen habe, Bilder zu machen. Schaut mal hier oder habt etwas Geduld, bis ich ein Bild von ihnen in unserem Garten mache :), denn wir haben eine Kerze zum Testen geschenkt bekommen.

„Alles für Draussen“ war sicher nicht nur für mich ein Höhepunkt der Frühlingsmesse. Neben den Beleuchtungsideen hat mir auch der aGlow von Kreafunk gefallen. Lampe, Powerbank und Lautsprecher in einem – in schlichtem, skandinavischen Design. Musik und Licht wo immer man will. Toll!

Formland SS170035

Korridor Design

Formland SS170052

Made by Bent

Formland SS170045

by Wirth

Wer ein neues Regal suchte, wäre auch fündig gewesen. Egal, welchen Stil er bevorzugt hätte. Ich persönlich finde Regale grundsätzlich eher schwierig, ich kriege die nicht an die Wand und kann mich nicht entscheiden, welches Regal und wohin? Doch wer auf der Suche nach Regalen ist, der findet vielleicht die Lösungen von Korridor Design (Regale aus Stahl und Holz für die Wand oder auch freistehend), Nichba-Design (funktionale, schwarze Regal- und Aufbewahrungslösungen aus Stahl mit Twist), Made by Bent (Schöne Holzideen, z.B. die Halterung für das Fahrrad, Regale und Vasen von einem ehemaligen Koch, der jetzt seine Bestimmung gefunden hat.), by Wirth (schöne Holzprodukte für Wand und Tisch) interessant? Oder das Regalsystem Homer von dem Gewinner des Formland Design Awards, Harald Hermanrud? Das Holz fühlte sich wunderbar an und die Verwendung des Systems ist äußerst flexibel. Vielleicht ist das mal eine Lösung für mich? Dann steht es mal hier und mal da? Mir gefällt auch sehr, dass sich die Designer, wie auch Harald, wieder vermehrt dafür entscheiden, in Dänemark zu produzieren.

Formland SS170047

Regalsystem Homer von Harald Hermanrud

Diese und andere Ideen fanden wir in der Halle J mit dem neuen Konzept ONE der Formland Messe. Mr. ONE, der Trendforscher Mads Arlien-Søborg, hat tolle, neue Aussteller gesammelt und dafür gesorgt, dass etwas Großstadt-Flair und mehr Internationalität nach Herning gekommen ist. Gleichzeitig bekamen die Studenten der Designschulen die Möglichkeit, ihre Objekte zu präsentieren. Besonders ins Auge gefallen ist mir das minimalistische Day-Bett von SURKL / Katrine Bjørn.

Formland SS170031

„Mr. ONE“ verdankten wir es auch, dass es viel Keramik zu sehen gab. Die Keramikkünstlerin Christina Friis brachte sogar ihre Drehscheibe mit und gestaltete live vor dem Publikum neue Vasen und Tassen. Mir hat besonders der Stil von Tina Marie Copenhagen gefallen. Ein Besuch in ihrem Atelier in Kopenhagen (und eine Vase vielleicht? ) ist auf meine Wunschliste gewandert.

Formland SS170033

Die beiden sympatischen Norwegerinnen von Ment waren ebenfalls wieder da mit ihrem tollen Porzellan in den Farben der norwegischen Natur. Dieses Mal hatten sich auch passende Wolldecken dabei. Und wie jedes Mal gab es mit ihnen viel zu Lachen. Ich liebe es, wenn auch die Menschen hinter den Produkten sympatisch sind. Daumen hoch für die Ment- Ladies!

Formland SS170040

Ganz neu gab es auch die Porzellan- und Holzprodukte von byLöwenstein zu sehen. Der Industrie-Designer Ulrick Löwenstein hat Porzellanteller und Holzbretter in Haifischflossen-Form entworfen. Die Idee und die Geschichte dahinter fanden wir auf unserer Bloggertour sehr faszinierend.

Formland SS170091

Formland SS170046

Wer Plakate suchte, wurde ebenfalls fündig. Mir haben besonders die grafische „Buchstaben-Kunst“ von Kortkartellet, die schönen Naturdrucke von Pernille Folcarelli, die Photokunst und die Grafiken von Paper-Collective und die maritimen Plakate von HJEMHAVN gefallen.

Formland SS170071

Viele dieser Aussteller fand man in der neuen Halle J. Absolut gelungen, wie ich finde. Das Konzept soll beibehalten werden und im Sommer wegen des großen Anklanges noch mehr vergrößert werden. Doch die Formland Messe zeichnet auch die beeindruckende Foodhalle und viele andere Aussteller mehr aus. Davon berichte ich am Freitag – und habe bis dahin auch die Links der anderen Blogger, die auf unser Bloggertour dabei waren versammelt.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche.

Alles Liebe

 

1.1. Amalie loves Denmark Logo

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply
    Dagmar Weichert
    13. Februar 2017 at 19:14

    So schön geschrieben. Ein toller Rückblick und Inspirationen auf ein unvergessenen Besuch der Messe Formland. Noch einmal vielen Dank liebe Inken, freue mich schon auf den nächsten Besuch.
    Liebe Grüße
    Dagmar

  • Reply
    Smillas Wohngefühl
    13. Februar 2017 at 19:55

    Huhu Du Liebe!
    Was für ein schöner Bericht und Rückblick!
    Und ja, auch bei mir stellt sich nach ein paar Messestunden oft die totale (aber durchaus positive)Reizüberflutung ein und ich muss dann erstmal die ganzen Eindrücke sacken lassen und sortieren.
    Es war wieder einmal wunderbar inspirierend….Danke dafür! Und ich freu mich schon aufs nächste Mal (und auf den 2.Teil Deines Berichts).
    Liebe Grüße
    Smilla

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      16. Februar 2017 at 11:51

      Liebe Smilla,

      vielen Dank für Deine lieben Worte und bis ganz bald ;).

      Amalie

  • Reply
    Beate
    13. Februar 2017 at 20:01

    Ach, wie schön Immer, wenn ich einen neuen Blogbeitrag über die Formland sehe, möchte ich sofort wieder hin und noch MEHR in mich aufsaugen. Man merkt beim Lesen, wie sehr du mit dem Herzen dabei bist. Ich komme im Sommer definitiv wieder mit. Mich hat der Virus gepackt Vielen lieben Dank nochmal für die tolle Organisation, liebe Inken.
    Liebe Grüße, Beate

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      16. Februar 2017 at 11:48

      Liebe Beate,

      ja, nicht? Es könnte viel öfter Formland-Zeit sein, so schön ist es dort. Ich teile Deine Ansicht vollumfänglich, und Du siehst es richtig, ich bin mit ganzem Herzen dabei. Ich sage immer: „Vorsicht, Dänemark kann süchtig machen“, und sehe, Du bist infiziert ;).

      Bis zum Sommer

      Amalie

  • Reply
    Dunja von BAHRcode
    15. Februar 2017 at 9:41

    Liebe Amalie,
    ich glaube dir gerne, dass du übervoll mit Eindrücken und auch Gefühlen
    von der Messe heimgekommen bist!
    Es ist ja für mich als Leserin schon beeindruckend und ich denke bei jedem Bild:
    Das ist toll! und Das gefällt mir! und Das möchte ich haben!
    Ich freue mich auf den nächsten DK-Besuch, wenn ich dann um das ein oder andere Teilchen
    herumschleiche und oder es direkt schockverliebt kaufe …
    HjemHavn habe ich vor mehreren Monaten entdeckt und war direkt angesprochen
    (besonders von den Plakaten mit den Redningsstationen – da denke ich direkt an Løkken 😉
    und habe direkt eines mitgenommen.
    Derzeit hängen allerdings die Bilder von Kortkartellet im Wohnzimmer (http://blog.bahrcode.de/?p=2720
    und ich kann mich einfach nicht satt sehen <3
    Ich hoffe, ich kann beim nächsten oder übernächsten Mal Formland dabei sein
    und sende dir ganz sonnige zauBAHRhafte Grüße!
    Dunja

  • Reply
    Kathrin
    15. Februar 2017 at 12:22

    Sehr schöne Ideen sind das, das Regal von Korridor ist mir direkt aufgefallen, aber auch die Accessoires aus Beton sind toll und die Tassen und Schalen von by Wirth. Die Pflanzendrucke von Pernille mag ich auch sehr. Da wird die Wunschliste direkt schon wieder voller.
    Viele Grüße Kathrin

  • Reply
    INSPIRATION | So war die Formland Messe | Teil II | Amalie loves Denmark
    17. Februar 2017 at 8:24

    […] ich am Montag von der Formland Messe über die neue Trends wie Licht, Garten und Keramik, berichtet habe, möchte ich heute […]

  • Reply
    Adelheid
    18. Februar 2017 at 19:45

    Liebe Amalie,

    Dein Blogbeitrag lässt einen tollen Tag Revue passieren.
    Schöne Inspirationen konnte ich mitnehmen!

    Herliche Grüße Adelheid

  • Leave a Reply