...be inspired AROUND THE YEAR EASTER HYGGE

LIFESTYLE | Der Frühling klopf an – Alles klar zum Osterfest

Hört ihr auch, wie draußen die Vögel zwitschern? Seht ihr die Schneeglöckchen überall und das aufstrebende Grün der Narzissen und Krokusse? Auch wenn die Temperaturen noch ganz laut Winter rufen, so bahnt sich der Frühling seinen Weg. Endlich! Wenn die Sonne scheint, dann wärmt sie ungemein. Zumindest dann, wenn sie durch das Fenster auf meinen Rücken scheint. Das tut sooo gut.

Etwas mehr kann man den Frühling ja auch noch weiter hervorlocken, oder? Z.B. mit frischen Blumen: Tulpen, Narzissen, Ranukeln oder jungen Zweigen, die bald in Blüte stehen. (Etwas) mehr Farbe darf es jedenfalls sein. Auch bei uns. Normalerweise mag ich es ja eher schlicht, aber jetzt verspüre ich doch das Bedürfnis nach mehr Frühling(-sfarben).

Eigentlich wollte ich ganz viele Narzissen – doch die gab es nicht. Stattdessen sind es dann ausnahmsweise einmal gelbe Tulpen geworden. Die passen farblich ja auch schön zu dem Zitronenkuchen, den ich gebacken habe. Fruchtig, frisch, Frühling. Ich bin dabei. Und die Easter-Lakritz von Johan Bülow ist auch dabei. Passt ins Farbkonzept und schmeckt erfrischend nach Mango mit einem weichen Lakritzkern. 

Noch bin ich nicht fertig mit unserem Frühjahrsputz, denn ich habe einfach zu viel Arbeit, die auch getan werden will. Und draußen ist es entweder zu kalt oder zu regnerisch um die Fenster zu putzen. Finde ich! Geht nicht. Noch nicht. Zum Osterfest möchte ich es allerdings am liebsten fertig haben. Ich hoffe, dass es dann auch draußen wieder wärmer wird, sodass wir die Terrasse und die Gartenmöbel „klar“ machen können. Ich freue mich schon so auf den ersten Kaffee am Morgen auf der Frühlingsterrasse. Den Blick in die frühlingsfrischen Beete und den ersten Gang ins Gartencenter. Auf frische Kräuter für die Töpfe und bunten Frühlingsblumen. Das wird so schön.

Bis dahin nehme ich mir doch die Zeit, um weiter sauberzumachen. Heute ist der Kleiderschrank dran. Das nötigt mir Entscheidungen ab, die mir nicht leicht fallen. Entscheidungen, ob ich Kleider noch behalten will? Oder nicht? Das ist schwer, denn manchmal mag ich Kleidungsstücke ein paar Jahre nicht, aber dann irgendwann auf einmal wieder. Loslassen kann verdammt schwer sein. Ob alte Kleidung, Gedanken oder Menschen, die nicht mehr passen, oder Angewohnheiten, die einem nicht mehr gut tun. Darüber kann ich jedenfalls beim Putzen prima sinnieren. Das fällt mir leichter, als mich zu entscheiden. Trotzdem mache ich mich gleich auf – mit dem frühlingsfrischen Ziel vor Augen.

Euch wünsche ich eine schöne Osterzeit. Und uns allen frühlingshaftes Wetter mit der Sonne im Rücken.

Alles Liebe

 

P.S. Vielen Dank für euer Feedback zu meinem neuen Buch. Das ist total schön zu lesen, dass es euch gefällt und wie gut es bei euch ankommt. Und das bedeutet mir sehr viel. Danke, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt!

 

Geschirr: Royal Copenhagen

Besteck: Kay Bojesen

Lakritzkugeln: EASTER von Lakrids by Johan Bülow

Bonbonniere: Stelton

Spiegelkästchen: GreenGate

Tortenplatte und Vase: House Doctor

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Julia Eckert
    31. März 2018 at 14:38

    Liebe Amalie, ich bin gerade auf der Suche nach einem Ferienhaus auf Bornholm, deine Auswahl gefällt mir sehr gut. Es wäre toll, wenn Du mir Tipps geben könntest, wie ich 2,3, 5,7 oder 8 buchen kann. Vielen lieben Dank!! Julia

  • Leave a Reply