FOOD & DRINK RECIPES SWEET

Rezept für die kinderleichten Schokokugeln

 
Zu jedem Geburtstag gehören bei uns die Schokokugeln, sie
sind leicht zuzubereiten und auf jeder Feier der Hit.
 
 
Zur Party habe ich sie mit schwarzen und orangefarbenen
Streusel verziert und aus Schnüren Beine gebastelt. Diese gab es 
bei Ikea mit „Erdbeer-Geschmack“.
 
 
Die Idee für die „eklig-süßen“ Tiere haben wir bei Ina entdeckt, 
sie hat einen wundervollen Halloween-Sweet Table entworfen.
Vielen Dank für die Inspiration, liebe Ina. Meine Tochter und ihre
Gäste waren schwer beeindruckt.
 
 
Normalerweise sehen die Schokokugeln so aus und sind wirklich
kinderleicht herzustellen.
 
 
 
Rezept für Schokokugeln
 
 
Zutaten:
600 g Vollmilchkuvertüre
1 Becher Schlagsahne
2 Päckchen Schokoladenstreusel
Kleine Muffinförmchen
 
Zubereitung:
Die Kuvertüre im Wasserbad zum Schmelzen bringen.
Kurz vor dem Ende in einem zweiten Topf die Sahne zum Kochen bringen.
Dann die kochende Sahne vom Herd nehmen und die flüssige Kuvertüre einrühren.
Die Mischung am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.
 
Am nächsten Tag Kugeln in gewünschter Größe formen. Die Schokoladenstreusel in einen Suppenteller schütten und die Kugeln darin drehen und wenden, bis sie gleichmäßig mit Streuseln bedeckt sind. In die Muffinförmchen legen und kühl lagern.
 
 
Man kann sie auch mit etwas Alkohol abschmecken und hat etwas Schönes für Große.
 
 
Ich wünsche Euch einen schönen Tag und viel Freude beim Aus-
probieren. Ich freue mich, dass die Gespenster-Cupcakes 
auch bei Euch so gut angekommen sind!
 
Alles Liebe
 
 
Etagere, Hexen: SIA DANMARK
Previous Story
Next Story

You Might Also Like

28 Comments

  • Reply
    scharly Anders ist anders
    1. November 2012 at 7:35

    Du bist echt klasse!!!
    > ganz vielen lieben Dank :o)))
    wünsch Dir einen schönen Tag
    scharly

  • Reply
    zuckersüße Äpfel
    1. November 2012 at 7:47

    Hhhmmm, die sind super! Werden sicher auch bald nachgemacht 🙂

    Liebe Grüße, Tanja

  • Reply
    Botin in der Früh´
    1. November 2012 at 7:53

    Liebe Amalie,

    das waren *optisch* meine Favoriten der Grusel-Party. Sie sind ja wirklich ganz leicht zu machen.
    Ist schon toll, was für herrliche Dinge und Rezepte man so geliefert bekommt, wenn man durch die schönen Blogs schnüffelt. Danke!
    Liebe Grüße, Elke

  • Reply
    Jana
    1. November 2012 at 7:56

    Also, DEIN sweet table gefällt mir viel, viel besser, sieht so toll aus.
    Solche Schokokugeln hab ich auch schon öfter gemacht, allerdings schmeckt mir Kuvertüre nicht so, deshalb nehme ich immer eine Tafelschokolade.

    liebe Grüße,
    Jana vom Gänseblümchen

  • Reply
    Min-Hus
    1. November 2012 at 7:59

    …genial…ich weiß garnicht ob ich das je so toll wie Du hinbekommen würde!!
    Lieben Gruß
    Anja

  • Reply
    tatjana
    1. November 2012 at 8:05

    Liebe Amalie,
    das schaut sehr lecker aus, die Schokoladenkugeln nein, alles würde ich jetzt probieren wollen.
    Liebe Grüße von Tatjana

  • Reply
    Martha-s
    1. November 2012 at 8:12

    Schokolade pur – ich kenn jemanden, der würde darin am liebsten baden 🙂 Er ist etwa 1,5m groß und 12 Jahre alt und findet Gemüse doof…
    Danke für das Rezept, das werde ich mal probieren.
    GGGGGLG Jana

  • Reply
    j adore
    1. November 2012 at 8:17

    wow das war bestimmt eine mega Halloweenparty!!! genial ideen,einfach super!!

    GGLG Tanja

  • Reply
    Stickenundmehr
    1. November 2012 at 8:41

    Liebe Amalie,
    vielen lieben Dank für das Rezept.
    Die Schokokugeln sind direkt mit auf die Liste gewandert.
    Jedes Jahr in der Adventszeit machen wir Pralinen selbst und diese Jahr werden die Schokokugeln dazugehören.
    Mal sehen, ob wir sie annähernd so schön hinbekommen.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Bianca

  • Reply
    Anna
    1. November 2012 at 8:55

    Wow! das sind super tolle Fotos und vielen lieben Dank für das schöne Rezeot! Das hört sich wirklich einfach an! Mache ich vielleicht mal nach!
    Ganz viele liebe Grüße, Anna

  • Reply
    Claro
    1. November 2012 at 10:13

    Die sehen ja wirklich super einfach aus. Vielleicht probier ich die auch mal!

    GGLG,
    Claro

  • Reply
    *Smukke Ting*
    1. November 2012 at 11:01

    Liebe Amalie,
    das hört sich ja wirklich ganz einfach an und sieht hinterher so toll aus!!! Ich liebe Deine Bilder!!!
    Deine Tochter hat sich doch gefreut wie Bolle über dieses schöne Büffet!
    Toll, wenn man eine Mutter hat, die solche unvergesslichen Erlebnisse möglich macht!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

  • Reply
    Svanvithe
    1. November 2012 at 11:45

    Liebe Amalie,

    nach so viel Süßem bin ich froh, wenn ich mir gleich etwas zum Essen holen, damit mein Zahn aufhört zu tropfen.

    Fröhliche Grüße

    Anke

  • Reply
    fridasshabbywelt
    1. November 2012 at 12:03

    Liebe Amalie,
    ich liebe Schokolade!also werde ich die Schokokugeln-Rezept bestimmt Ausprobieren!Vielen Dank!
    Dir auch einen schönen Tag!
    Frida

  • Reply
    Katja
    1. November 2012 at 12:09

    Hm.. das sieht alles ganz wundervoll aus. – Das Rezept für die Schokokugeln habe ich gleich mal gemopst, werde es sicher vor Weihnachten noch nachmachen. Lieben Gruß Katja

  • Reply
    Blickwinkel
    1. November 2012 at 12:29

    Ich bin ja nicht so der große Fan von Halloween, aber wenn man hier im Netz so liebevoll gestaltete Partys sieht, wie hier bei dir jetzt- wird man doch noch Liebhaber!-Auf eurer Party wäre ich jedenfalls gerne dabei gewesen!
    Liebste Grüße
    Esther

  • Reply
    Lebenslustiger
    1. November 2012 at 15:58

    YUM YUM – die krieg' ja sogar ich hin! Danke für das Rezept♡Anette

  • Reply
    Stephie
    1. November 2012 at 16:59

    Hallo Amalie,
    die Schokokugeln sehen sehr lecker aus. Vielen Dank für das Rezept. Die schmecken auch zu Weihnachten, dann ohne Spinnenbeine.
    Herzliche Grüße
    Stephie

  • Reply
    7ter Stock
    1. November 2012 at 19:16

    Liebe Amalie,
    Ich liebe Rezepte mit wenig Zutaten.
    Die Schokokugeln sehen wirklich lecker aus….
    Liebe Grüße aus dem 7ten Stock, Katrin

  • Reply
    GabysCottage
    2. November 2012 at 4:15

    Hallo liebe Amalie,
    lecker, ich kenne sie als Rumkugeln.
    Machen wir immer aus Butter, Kakaopulver, Puderzucker und Ei. Und natürlich Rum;) Dann drumherum Schokostreusel.

    Hab ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Gaby

  • Reply
    Eva
    2. November 2012 at 16:45

    Liebe Amalie,
    die sehen lecker aus – genau das richtige für Schokofans! Vielen Dank für das Rezept!

    Liebe Grüße,
    Eva

  • Reply
    Julye
    2. November 2012 at 20:32

    very nice Halloween sweets!!

  • Reply
    Claudia
    2. November 2012 at 20:45

    Liebe Amalie,
    wieder so schöne Photo´s…
    Und ein tolles Rezept, das werde ich versuchen!
    Lieben Gruß von
    Claudia

  • Reply
    casa de fifia
    3. November 2012 at 19:13

    belas ideias..
    bom fim de semana

    baci

  • Reply
    Rosa Rood
    4. November 2012 at 11:49

    *mampf*…die sehen himmlisch aus ;)…ok, die Spinnen weniger *lach*…, aber gefiel den Kindern bestimmt super!
    Dir eine schöne Woche,
    Maren…die sie dann mal in Rum tränken wird ;O)

  • Reply
    Casa del cuore
    5. November 2012 at 8:41

    Mmhhh… Schokolade geht immer und ist einfach nur lecker!!!
    Danke für die Rezepte.

    Herzlichst
    Mela

  • Reply
    Sarale
    5. November 2012 at 14:33

    Sieht ja alles herrlich gut und gruselig aus 🙂
    Da muss ich mir gleich einiges pinnen!

    Falls Du auch noch nach Halloween Lust auf einen weiteren Halloween-Sweet-Table hast, würde ich mich freuen, wenn Du mal vorbeischaust:

    http://scrap-4-fun.blogspot.de/2012/11/halloween-special-10-essen-trinken-diy.html

    LG,

    Tanja

  • Reply
    Bummi
    6. November 2012 at 9:32

    Hej Amalie,
    die sind ja echt supereasypeasy zu machen. Genau mein Fall…:-)
    Liebe Grüße
    Ilka

  • Schreibe einen Kommentar zu fridasshabbywelt Cancel Reply