...be inspired BORNHOLM SUMMERHOUSE DREAMS TRAVEL & DREAMS TRAVEL IN DENMARK

Sommer auf Bornholm

Im letzten Sommer war Helene vom Online-Shop Nordliebe auf Bornholm – nachdem sie von meinen Reiseberichten über die schöne Insel so begeistert war. Helene hat vor fünf Jahren ihren Beraterjob an den Nagel gehängt und Nordliebe gegründet. Dort findet Ihr wunderschönstes Design aus Skandinavien für Groß und Klein. Unter anderem findet Ihr dort die tollen gravierten Nudelhölzer – schaut mal rein! Und das Beste für alle Berliner: im Sommer eröffnet Helene ein Ladengeschäft in Berlin. 

Was sie auf Bornholm erlebt haben und wo sie gewohnt haben, das könnt ihr hier nachlesen und bei ansteckender Begeisterung gleich das tolle Ferienhaus für 2018 reservieren.

Wenn man „Bornholm“ sagt, dann strahlen immer gleich alle Gesichter. „Bornholm ist soooo schön!“, heißt es dann von allen Seiten. Deshalb wollten wir endlich auch einmal die berühmte Sonneninsel sehen, von der alle so schwärmen.

Als wir auf Bornholm ankamen, regnete es. Natürlich! „So so Sonneninsel also…“ dachten wir und stapften etwas verstimmt zum Ferienhaus. Wir fühlten uns etwa wie Melcher und die Kinder als sie im strömenden Regen Saltkrokan erreichten. Aber dann standen wir vor unserem klassisch schwarzen Ferienhaus aus Holz mit den weißen Fenstern und den Stockrosen am Eingang. Der Moment, in dem man ein Ferienhaus zum ersten Mal betritt, ist ja immer besonders. Da mischen sich Vorfreude und immer auch etwas Angst, dass es nicht so sein könnte, wie man es sich erträumt und wie es die Fotos versprochen haben. Aber dieses Haus! Es war noch schöner als wir es erwartet hatten. Ein großer, heller Raum mit Wohnzimmer, Esszimmer und Küche. Alles schön hygge eingerichtet mit hellen Sofas, vielen persönlichen Accessoires und einer weißen Küche im skandinavischen Stil. Im riesigen Wohnzimmer warteten ein Kamin und jede Menge Holz auf kühle Abende. Auf der Terrasse standen neben zwei Esstischen auch zwei herrliche, weiße Deckchairs. Endlich gab es genug Geschirr (in manchen Ferienhäusern ist das ja sehr abgezählt), einen extra Schuppen zum Wäschewaschen, ausreichend Haken zum Klamotten-Aufhängen, Ablagemöglichkeiten im Bad (auch so ein Thema), genügend Steckdosen, geräumige Schränke, gute Matratzen und viel, viel Platz zum Spielen. Fußläufig zum Balka Strand und nah zum nächsten Fahrradverleih liegt das Haus außerdem. Wer sich für unser Haus interessiert, man findet es über Feriepartner (Nr. 3638).

Das war es dann aber auch schon zum Thema Regen. In der gesamten übrigen Zeit regnete es nur manchmal nachts. Sonst schien immer, wirklich immer, die Sonne. Es war wundervoll warm und nie zu heiß. Wir hatten eine wirklich wunderbare Zeit auf Bornholm. Wir fuhren jeden Tag zum Strand, am liebsten nach Dueodde. Dort geht man über einen langen Holzsteg durch die Dünen und einen hübschen Kiefernwald zu einem traumhaft weißen Sandstrand. Auf dem Weg denkt man sich: „Wo sollen nur all diese Leute nur hinpassen?“ aber der Strand ist so riesig, dass sich die Menschenmengen komplett verlaufen. Man sucht sich ein nettes Plätzchen in einer Nische der Dünen und macht sich einfach einen schönen Tag. Wir sind auf dem Hinweg oft beim Bäcker vorbeigefahren und haben uns mit dänischen Köstlichkeiten eingedeckt, haben an einem der unzähligen Verkaufsstände Erdbeeren, Brombeeren oder Blaubeeren mitgenommen (dort kann man auch Feuerholz kaufen und alten Krempel, den die Besitzer loswerden wollen – immer sehr spannend, was es da zu entdecken gibt) oder einen Topf Milchreis mitgenommen. Und erst wenn alles aufgegessen war und der Magen laut knurrte, haben wir uns auf den Heimweg gemacht.

Urlaub auf Bornholm ist einfach wunderbar und gerade mit Kindern wirklich empfehlenswert. Die Insel ist landschaftlich sehr schön und platt, so dass man sie wunderbar mit dem Fahrrad erkunden kann. Wie in Kopenhagen kann man hier Lastenfahrräder mieten, in denen kleine Kinder und Strandzeug einfach transportiert werden können. Ansonsten gehört zum Bornholmurlaub natürlich das Eisessen. Die Dänen haben daraus einen großen Sport gemacht. Obwohl es wirklich nicht günstig ist, sieht man alle Nase lang Dänen mit riesigen Eistüten und obendrauf kommt noch ein Berg Sahne und als sei das nicht genug auch noch ein Flødebolle, eine Art Schaumkuss. Sehr gutes Eis gibt es in Svaneke bei Svaneke Is. Man kann sich in den zauberhaften Garten setzen oder durch die niedlichen Gassen des Städtchens schlendern. Es gibt tolle Kaufmannsläden wie den Købmandshandel und Retro Shops (z.B. Strandloppen). Oder man lässt sich in einem antiken Bus, der von zwei Pferden gezogen wird durch die Straßen fahren. Die Fahrt startet gleich vor dem Eiscafé.

Toll ist auch die Keramikwerkstatt von Torben Lov in Listed. Er töpfert sein wunderschönes Geschirr von Hand und wenn er morgens seinen Laden aufschließt, dann steht dort schon eine ganze Schlange Kauflustiger. Bis 12 Uhr, so erzählt er stolz, hat er dann meist den gesamten Inhalt seines Geschäftes verkauft. Kein Wunder, seine Kreationen sind wirklich toll. Torben töpfert auch das Geschirr für das Bornholmer Restaurant Kadeau. Das Restaurant von Rasmus, Magnus und Nicolai liegt ganz zauberhaft direkt am Strand, so dass man einen wundervollen Blick aufs Wasser hat. Und es ist mit einem Michelin-Stern gekrönt, denn die Speisen sind wirklich außerordentlich und sehr kreativ komponiert. Man kann dort schon mal was mit frittierten Ameisen bekommen. Das Abendessen ist ziemlich teuer, mittags kann man dort aber günstiger essen.

Schön sitzen kann man auch in der Sørens Værthus in Snogebæk. Dort gibt es Pizza, die ganz ok ist. Toll ist aber der Blick, den man auf den Hafen und die Seebrücke hat. Dort kann man wunderbar den Tag ausklingen lassen und leckeren Hyldeblomst (Holunderblütensaft) schlürfen. Dieser wird übrigens direkt auf Bornholm hergestellt in Bornholms Mosteri. Ebenfalls sehr lecker sind die Nudeln, die auch auf Bornholm hergestellt werden und zwar von Pastariget. Dort gibt es interessante Sorten wie Schokoladen-, Zitronen- , Ingwer- oder Trüffel-Pasta. Man kann sie entweder direkt im Hofladen kaufen oder in gut sortierten Supermärkten wie Kvickly. Zum Nachtisch kann man sich dann nebenan noch handgemachte Flødebolle mit Himbeer- oder Lakritzgeschmack gönnen.

Tolle Shopping-Tips für Bornholm habt Ihr ja schon von Amalie bekommen. Ich würde Euch außerdem noch den Madam Stolz-Shop in Listed/Svaneke empfehlen. Nebenan kann man im Café Bay Frost herrlichen Zitronenkuchen mit Blick auf den Hafen futtern. In Nexø gibt es außerdem ein Madam Stolz Outlet (Pilebrovej 1A), das auch einen Besuch wert ist.

Was ich Euch auf jeden Fall ans Herz lege, wenn Ihr Urlaub auf Bornholm machen wollt: Ferienhäuser sollte man frühzeitig buchen. Am besten ein Jahr vorher. Und wenn man das gemacht hat, gleich die Fähre dazu buchen. Die Fährverbindungen sind schnell ausgebucht und was nützt das schönste Ferienhaus, wenn man nicht hinkommt? Wechseltage sind meistens Samstag oder Sonntag, so dass da der größte Reiseverkehr entsteht. Man kann manchmal sehr viel günstigere Fährverbindungen z.B. von Schweden nach Deutschland bekommen, wenn man unter der Woche reist. Wir haben daher auf dem Rückweg noch einen Tag im schönen Malmö dran gehängt und sind dann sehr günstig mit der Fähre nach Sassnitz gefahren. 

Vielen Dank liebe Helene für den tollen Reisebericht und viel Erfolg für Deinen Shop in Berlin! Darauf freue ich mich sehr, wenn ich wieder mal nach Berlin fahre. Und solltet Ihr nach Bornholm oder zur Nordliebe reisen, wünschen wir Euch ganz viel Spaß dabei & … bringt Bilder für uns mit! Das freut nicht nur mich sehr…

 Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende mit viel Hygge und Sonnenschein!

Alles Liebe

 

 

 

 

 

 

 

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Andrea
    8. Juli 2017 at 15:13

    Ganz herzlichen dank für den schönen Artikel über Bornholm!
    habe sehr Lust Bornholm im nächsten Sommer zu bereisen!

    Herzlich Andrea aus der Schweiz

  • Reply
    Uta
    11. Juli 2017 at 13:00

    Liebe Amalie, danke für die wunderschönen Bilder und die Einstimmung auf unseren Dänemark-Urlaub! Nach einer aufregenden Zeit tauche ich gerade wieder auf. Dazu gehört, endlich auch wieder deinen Blog zu lesen. Herrlich. Ich will auch so einen Schlafanzug wie den auf der Leine :-)))! Viele liebe Grüße, Uta

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      12. Juli 2017 at 7:19

      Liebe Uta, wie schön von dir zu lesen. Ja, Dänemark habt ihr euch erlaubt. Ich hoffe, du bringst Bilder und Geschichten mit?

      Schöne Ferien, und schön, dass du wieder da bist!

      Amalie

  • Reply
    Andrea Parnack
    11. Juli 2017 at 20:37

    Oh auch von mir vielen Dank für diesen Artikel. Wir sind auch gerade von unserem Bornholm Urlaub zurück.
    Es war wieder wunderschön und am liebsten würde ich gleich wieder hinfahren. Ich glaube einmal Bornholm und die Insel hat einen. Wir haben in Sandving in einer schönen Ferienwohnanlage direkt am Meer gewohnt.
    Liebe Grüße Andrea aus Cottbus

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      12. Juli 2017 at 7:56

      Wie schön, liebe Andrea, ja, das glaube ich auch, Bornholm packt einen 😉

  • Reply
    KreaWebo
    31. Oktober 2017 at 20:39

    Ein wunderschöner Bericht und tolle Bilder! Da fühle ich mich gleich wieder in unseren Sommerurlaub zurückversetzt. An dem Eis in Svaneke sind wir auch nicht vorbeigekommen. Meine Tochter hatte ganz große Augen, als sie den Turm aus Kugeleis, Softeis und Schaumkuss gesehen hat :-).

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      1. November 2017 at 7:19

      Danke sehr, liebe KreaWebo, das größte Eis finde ich auch am besten 🙂

    Leave a Reply