FOOD & DRINK RECIPES

15. Dezember Haselnuss-Nougat-Pralinen mit Marzipan

Wer auf der Suche nach einem leckeren und schnellen Rezept für ein weihnachtliches Mitbringsel oder den eigenen Genuss ist, dem kann ich diese Pralinen ans Herz legen. Sie schmecken nach „Toffifee mit Marzipan“ und sind kinderleicht gemacht.

 
Amalie loves Denmark Pralinen miit Nikolas Vahé Kakao Mix
 

In Dänemark hatte ich mir den Kakao Mix Nr. 3 von Nicolas Vahé mitgebracht. Mit Karamell verfeinert, wunderbarem Duft und zu schade, um ihn nur in Milch zu verrühren. So habe ich mir überlegt, darin Pralinen zu wälzen, um den Karamell-Geschmack des Pulvers auf der Zunge zu haben. Dazu Haselnüsse, etwas Nougat und Marzipan und „natürlich“ Schokolade…

 
Amalie loves Denmark Nuss-Nougat-Pralinen
 
Amalie loves Denmark Nuss-Nougat-Pralinen
 
 So habe ich es gemacht:
 
Zutaten:
20 Haselnüsse
1 Packung Nougat
200 g Marzipan
1 Packung Schokoladenkuvertüre
Kakao zum Bestäuben
 
Zubereitung:
Die Haselnüsse in der Pfanne ca. 10 Minuten rösten, so dass sich die Schale
entfernen lässt. Gleichzeitig die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und
abkühlen lassen. Nougat in 20 gleichmäßige Stück teilen und jeweils um eine
abgekühlte Haselnuss wickeln. Auch das Marzipan in gleichmäßige Stücke teilen.
Flach drücken und um die Nougatkugeln wickeln. In die Kuvertüre tauchen 
und gleichmäßig drehen. Auf einem Gitter abkühlen lassen und in Kakao wälzen.
In kleine Papierförmchen füllen und kühl aufbewahren.
 
Amalie loves Denmark Nuss-Nougat-Pralinen
 
Wie viele davon als Mitbringsel verwendet werden und wie viele davon in
unseren Bäuchen landen… ich denke, der zweite Teil überwiegt,
denn die Plünderer waren schon am Werk!
 
Amalie loves Denmark Nuss-Nougat-Pralinen
 
Habt´ einen wundervollen 3. Advent.
 
 
Alles Liebe
 
 
 
 
Kakao Mix Nr. 3, Papierförmchen: Nikolas Vahé
Tortenplatte: House Doctor
 
 
 
Previous Story
Next Story

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Bilis Welt
    15. Dezember 2013 at 8:07

    Hmmm die sehen total lecker aus. Das muss ich unbedingt auch ausprobieren :). Vielen lieben Dank fürs Rezept!!
    Liebe Grüsse in den 3. Adventssonntag
    Bili

  • Reply
    Stilbruch
    15. Dezember 2013 at 9:09

    Liebe Amalie,
    deine Pralinen sehen köstlich aus, danke für dein Rezept!

    Ich wünsche dir einen schönen dritten Advent,
    viele liebe Grüße
    Simone

  • Reply
    Ganz und Garn
    15. Dezember 2013 at 10:05

    Ich bin ja nicht so die Kuechenfee, aber das Rezept hab ich jetzt mal gespeichert. Mmmmm hoert sich soooo lecker an.
    Liebe Gruesse Martina

  • Reply
    Tinas Lounge
    15. Dezember 2013 at 11:54

    Ich sabbere hier gerade vor mich hin, das sieht so guuut aus. Danke für das Rezept, die probieren wir garantiert aus.

    Liebe Grüße, Tina

  • Reply
    scrapkat
    15. Dezember 2013 at 12:13

    Wieder mal so gar wunderbares Hüftgold! Danke für´s Rezept!

    Gruß und schönen 3. Advent,
    scrapkat

  • Reply
    B.TREE
    15. Dezember 2013 at 12:40

    Liebe Amalie,
    die Pralinchen sehen sooo lecker aus! Hhhmmmm!
    Und man soll ja schließlich jeden Tag eine Hand voll Nüsse essen.
    Liebe Grüße,
    Britta

  • Reply
    Min-Hus
    15. Dezember 2013 at 12:44

    …mmmhhh…köstlich..und wunderschön anzusehen…!! Kompliment für Deine immer tollen Bilder!!!
    Lieben Gruß
    Anja

  • Reply
    Dekoherz
    15. Dezember 2013 at 21:33

    Oh ja, DAS hört sich sehr sehr lecker an!! Drück mir die Daumen, dass ich das noch vor Weihnachten schaffe, das wären tolle Mitbringsel! (Wenn ich sie nicht schon direkt nach dem Fabrizieren alle vernasche – DIE Gefahr ist bei mir leider sehr sehr groß, hihi)

    Liebe Grüße
    Melanie

  • Reply
    Ein Dekoherzal in den Bergen
    16. Dezember 2013 at 17:39

    ohh des is ja toll aber i moch nit mit:::WEIL I JA ANGST VORM FLIAGEN HOB:: ABER TOLL DER gewinn …hob no ah gaaanz ah feine ZEIT.. bussale aus TIROL… Birgit..

  • Leave a Reply