ARCHIVE

Dänisches Rezept: Smørrebrød mit Roastbeef

Sehr lecker sind die dänischen Smørrebrød, auf deutsch Buttebrot, aber damit total ungenügend beschrieben! Butter ist zwar auf dem Smørrebrød, doch der Hauptbestandteil sind 1000 andere Leckereien.

Die Dänen essen das Smørrebrød hauptsächlich zur Mittagszeit, wir mögen es  auch abends und zu Feiern gerne essen. Und am Wochenende haben wir wieder Smørrebrød gegessen.

Ein Lieblings-Smørrebrød für uns ist das mit Roastbeef. Wir rechnen pro Person 2-3 Brote maximal, denn sie sind sehr sättigend.

 

 

Wer in Kopenhagen ist und ein schnelles und leckeres Smørrebrød mit einer fantastischen Aussicht essen möchte, dem kann ich das Kaufhaus Magasin empfehlen. Vom Restaurant im obersten Stock hat man einen herrlichen Ausblick auf den Kongens Nytorv Platz.
Vor Jahren stand unser Sohn sprachlos am Fenster und beboachtete die Bauarbeiter, die die neue Station der Metro bauten. Die riesigen Kräne und die tollen Bagger haben ihn umgehauen. Leider oder zum Glück? ist die Baustelle längst fertig.

 

Aus Erfahrung kann ich allerdings nicht garantieren, dass es immer Roastbeef-Smørrebrød dort gibt… Ein Besuch bei Magasin lohnt sich allemal. Und zum Glück gibt es ja alle dänischen Zutaten auch bei uns in Deutschland.

 

Ich wünsche Euch einen appetitanregenden Wochenstart.
Alles Liebe
Previous Story
Next Story

You Might Also Like

23 Comments

  • Reply
    *Seelenstübchen*
    16. Januar 2012 at 7:23

    ..lecker, danke für dieses wundervollen Rezept
    Ich wünsche dir einen tollen Wochestart
    GGLg♥Doris

  • Reply
    shabbylove
    16. Januar 2012 at 7:38

    Liebe Amalie ,

    dass sieht ja super lecker aus und dass Rezept muss ich mir gleich kopieren … Dankeschön !!!

    Liebe sonnige Knudelgrüße

    Diana

  • Reply
    Schwesterherz-Vergissmeinnicht
    16. Januar 2012 at 7:50

    Hallo Amalie,

    ich mag Smørrebrød auch so gern. In Kopenhagen hab ich damals eins mit Krabben gegessen, sehr fein, sag ich dir 🙂

    Wünsch dir einen guten Start in die neue Woche.
    Viele liebe Grüße
    Sandra

  • Reply
    erdbeerdiamant
    16. Januar 2012 at 8:34

    Hallo Amalie,

    das sieht sehr lecker aus. Das werde ich nachher ausprobieren :)) Vielen Dank für das Rezept.

  • Reply
    magenta ♥rot
    16. Januar 2012 at 8:49

    hej,
    das haben wir diesesmal auch erst richtig kennen gelernt.
    Gab es doch zu Silvester schon fertig hergerichtete riesenBrote zu kaufen.
    Wir konnten uns gar nicht entscheiden ,aber Roastbeef war wirklich überall drauf.
    Und nicht zu vergessen die Röstzwiebeln.
    Da läuft einen doch das Wasser im Munde zusammen.
    Lecker Bilder hast du gemacht.
    LG Maike

  • Reply
    Barbara
    16. Januar 2012 at 9:37

    Liebe Amalie,
    bei den tollen Bildern läuft mir das Wasser im Mund zusammen, zumal es ja schon auf´s Mittagessen zugeht!
    Mjam,mjam!
    Sei lieb gedrückt,
    Barbara

  • Reply
    GabysCottage
    16. Januar 2012 at 10:55

    Hallo Amelie,
    das sieht ja richtig lecker auf aus diesen tollen Fotos.
    Das Rezept werde ich mir auch mal gleich aufschreiben. Vielen Dank dafür. Und vielen Dank für den Kaufhaus – Tipp. Ich wünsche Dir einen guten Startin die neue Woche.
    Liebe Grüße, Gaby

  • Reply
    Tanja
    16. Januar 2012 at 11:26

    bei uns immer und bei jeder BROTzeit auf dem Tisch…Zwiebeln und Remoulade, ohne die geht's bei echten Dänen nicht! muss über deinen Post schmunzeln und gleichzeitig bekommt man da so ein unverschämtes Magenknurren! Lg an dich Amalie! tanja

  • Reply
    Sabine
    16. Januar 2012 at 11:29

    Hallo Amelie,

    bei Deinen tollen Fotos knurrt mir doch glatt der Magen. Das Rezept habe ich mir gleich kopiert. Hört sich superlecker an!

    Liebe Grüße und eine tolle Woche wünscht Dir

    Sabine

  • Reply
    Rosine
    16. Januar 2012 at 12:23

    Schmatz und weg isses!

    GLG Rosine ♥♥♥

  • Reply
    Conny's Cottage
    16. Januar 2012 at 13:46

    O wie lecker!!!!!
    Es sieht zum Anbeissen gut aus.

    Sei lieb gegruesst von Conny

  • Reply
    Scottish Home
    16. Januar 2012 at 16:01

    Liebe Amalie,

    das sieht so lecker aus und das würde sogar in unsere Diät passen!!! Jetzt bekomme ich Hunger!!!!

    Bis bald Angela

  • Reply
    rosenrot
    16. Januar 2012 at 16:27

    Zum Reinbeissen, sowas mag ich ja total gerne….also Danke fürs Zeigen und Appetit anregen zwinker!
    ganz liebe Grüße
    Marlies
    PS: Dein Gäste-Bad habe ich ja schon ausgiebig begutachtet!!!

  • Reply
    Marisa
    16. Januar 2012 at 17:55

    Ohhh sehen die lecker aus. Irgendjemand sollte übrigens ganz dringend eine Technik erfinden, wo man durch den Computerbildschirm greifen kann :).
    Ganz liebe Grüße
    Marisa

    P.S. Die Couch fand ich toll. Mal was ganz anderes. Mode und Einrichtung zu verbinden fand ich super. Bin mal gespannt wie sich die Zeitschrift entwickelt.

  • Reply
    Ina
    16. Januar 2012 at 18:25

    Hallo Amelie,
    mmhhh sieht das lecker aus. Muss ich mir auch gleich merken.
    Aber was sind Dänische Gurken? Und wo kann man sie kaufen?
    Sind die sehr viel anders wie bei uns?
    Ansonsten kann man dann Spreewald Gurken nehmen?
    Liebevolle Grüße
    Andrea

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      17. Januar 2012 at 15:09

      Liebe Andrea,

      das freut mich, dass Dir das Smørrebrød gefällt. Dänische Gurken gibt es bei uns im Norden von Kü*ne im Glas oder auch als dänischen Import.
      Die sind ganz dünn in Scheiben geschnitten und sind -wie vieles aus Dänemark- süßlich und eher weich.
      Spreegurken.. sind die nicht ganz schön bissfest? Aber schmecken wird es auch, da bin ich sicher.

      Guten Appetit.

      Amalie

  • Reply
    Verlockendes...
    16. Januar 2012 at 18:36

    Wirklich tolle Seite, also ich komm jetzt öfter 🙂

    Love
    R.

  • Reply
    Sabine
    16. Januar 2012 at 18:40

    Einfach nur zum Reinbeißen ♥ Mmmmh!
    LG Sabine

  • Reply
    Lotta
    16. Januar 2012 at 18:54

    Hhhhhmmmmm, das sieht lecker aus.
    ♥lichst
    Manuela

  • Reply
    ...jules
    16. Januar 2012 at 19:13

    hallo amalie,
    schaut lecker aus 🙂

    die langzeitbelichtungsfotos sind eigentlich nicht schwer…wenn du ein stativ und eine kamera hast, bei der du die verschlusszeit manuell einstellen kannst 🙂
    einfach die zeit auf 6 oder mehr sekunden stellen und schon entstehen solche bilder 🙂

    liebste grüsse,
    jules

    • Reply
      Min-Hus
      16. Januar 2012 at 21:37

      …wie lecker….und die Fotos sind einfach sensationell!!!
      Lieben Gruß
      Anja

  • Reply
    Stilbruch
    16. Januar 2012 at 21:53

    Liebe Amalie,
    mhmmm das sieht soooo lecker aus!
    Liebend gerne würde ich da jetzt mal reinbeißen!

    Ganz, ganz viele liebe Grüße
    Simone

  • Reply
    Sybille
    20. Januar 2012 at 18:40

    Liebe Amalie,
    Roastbeef ist nicht so mein Geschmack, das Brot schon. 😉
    vielleicht magst du bei meinem Give Away auch mitmachen?
    http://www.dekoartikel.org/2012/01/give-away-wohnbuch-home-sweet-home.html

    Wäre schön!

    Liebe Grüße
    Sybille

  • Leave a Reply