FOOD & DRINK RECIPES SWEET

Sommerfreuden

 

Unser Johannisbeerstrauch hing in diesem Jahr übervoll mit roten Früchten. Rot und grün soweit das Auge reicht. Früher bei meinen Eltern fanden wir es immer so blöd, wenn wir die schwarzen Johannisbeeren dort pflücken sollten. Jetzt freue ich mich über die fette Beute! So ändern sich die Ansichten….
 
Amalie loves Denmark Sommerfreuden
 
Habt Ihr auch so eine reichliche Ausbeute an Obst- oder Gemüse
bei Euch im Garten? Unsere Himbeeren sehen auch sehr vielversprechend aus. Dafür wollen die Rosen in diesem Jahr nicht
so sehr blühen, wie ich es mir wünsche.
 
Amalie loves Denmark Johannisbeerküchlein
 
Gestern war Erntezeit und ein Teil wanderte ganz spontan in die Backschüssel. Das hübsche Titelbild vom „What Katie ate“-Buch hat mich verführt. Das Rezept ist wiedermal schön einfach, mit wenigen Zutaten, so wie ich es mag. Ich habe nur das halbe Rezept genommen und trotzdem 12 Muffinformen damit ausgefüllt.
 
Amalie loves Denmark Johannisbeerküchlein
 
Amalie loves Denmark Johannisbeerküchlein
 
Die Küchlein schmecken wie eine Mischung aus Knusperkeks und Muffin, also etwas krosser als Muffins normalerweise bei uns sind. Der Teig ist sehr süß, doch in Kombination mit den sauren Johannisbeeren sehr lecker.
 
Amalie loves Denmark Johannisbeerküchlein
 
Gestern schien bei uns noch die Sonne, so dass wir draußen
sitzen und den Sommer nochmal genießen konnten.
 
Amalie loves Denmark Johannisbeerküchlein
 
Das sind wahrlich Sommerfreuden und ich wünsche uns allen,
dass wir davon noch mehr genießen dürfen.
 
 
 
Alles Liebe
 
 
Geschirr: Royal Copenhagen
Tortenplatte: House Doctor
Stempelkanne: Bodum
Tablett: Falby
 
Previous Story
Next Story

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply
    Zauberhaft Wohnen
    8. August 2013 at 6:23

    Guten Morgen,

    hmmmm.. die sehen aber auch sehr lecker aus. Als Kind fand ich das auch nicht gerade prickelnd, wenn Oma meinte: hopp, Beeren pflücken 🙂 Heute würde ich mich freuen, wenn ich die Möglichkeit hätte. Du hast recht, so ändern sich die Ansichten.
    Ich habe vor einiger Zeit mal deinen Käsekuchen ohne Boden nachgebacken. Ich liebe solch einfachen Rezepte – vor allem mit wenig Zutaten. Und ich fand ihn so toll, dass ich ihn mittlerweile in allem möglichen Varianten gebacken habe. Mit Obst drin. Obst oben drauf. Schokostücken etc… ein sehr vielseitiges Rezept 🙂 Danke dafür!
    Liebe Grüße sendet Haydee

  • Reply
    Suseinorge
    8. August 2013 at 6:45

    Das sieht unglaublich lecker aus!
    Und die tollen Bilder dazu- richtig gemütlich bei Dir.
    Ich komm dann mal heute Nachmittag auf einen Kaffee vorbei ja?
    Liebe Grüße
    Suse

  • Reply
    Andrea Vergissmeinnicht
    8. August 2013 at 7:11

    Ja, liebe Amalie,
    so ändert sich der Geschmack im laufe unseres Lebens.
    Geht mir genauso, was ich früher als Kind nicht mochte,
    fängt bei schwarzen Johnnisbeeren an und hört bei manchen Blumensorten auf, finde ich heute plötzlich
    toll.
    Ich mag deine Bilder von den Ferienhäusern in Dänemark sehr und sitze dann immer ganz
    verträumt am Pc. Irgentwann einmal werde ich auch noch mal nach Dänemark kommen und dann
    werde ich bei dir nach einem schönen Haus ausschau halten.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht dir, Andrea

  • Reply
    fuhli & the snuuf
    8. August 2013 at 7:18

    Wir haben heuer auch ganz viele Johannisbeeren gehabt und daraus jede Menge lecker Saft gemacht.
    Mmmm…wie lecker deine Küchlein aussehen, das wär doch jetzt was zu meiner Tasse Kaffee, die ich grad trinke;-))

    Glg gabriella

  • Reply
    Die Raumfee
    8. August 2013 at 7:43

    Wenn ich deine Fotos ansehe, dann wird die Urlaubssehnsucht immer groß, denn irgendwie sieht bei Dir alles immer nach Urlaub aus. Noch bin ich da, aber nicht mehr lange.
    Johannisbeeren liebe ich sehr und wir haben sie als Kinder in Omas Garten immer direkt vom Stock gefuttert. Und weil ich die einzige hier bin, die die sauren Beeren mag, darf ich sie ganz alleine aufessen. Deine Muffins machen Frühstückshunger.

    Herzlich, Katja

  • Reply
    Villa Lieblich
    8. August 2013 at 8:04

    wunder,wunderschön
    ♥doris

  • Reply
    Gisa im Haus Nummer 5
    8. August 2013 at 8:08

    Liebe Amalie,
    wie habe ich es gehasst als Kind, tagelang mit Beeren plfücken zu müssen. 😉
    Und heute hätte ich es gern …
    So freue ich mich an deiner superschönen Ernte von Herzen mit – und an deinen zauberhaften Fotos!

    Leider ist bei uns durch das schreckliche Unwetter nix mit Draußensitzen momentan.
    Aber das wird auch wieder.

    Liebste Grüße von Gisa.

  • Reply
    lealu
    8. August 2013 at 8:24

    Unsere Fassade wird dieses Jahr renoviert und deshalb durften wir nichts anpflanzen. Sieht richtig trostlos aus. Ich freu mich schon wieder auf nächstes Jahr! Dann wird es wieder bunt! 🙂
    Liebe Grüsse, lealu

  • Reply
    Shabby Look
    8. August 2013 at 8:29

    Liebe Amalie,
    ui, das sieht aber sehr lecker aus. Ich liebe Muffins…..hmmmm…….
    Wettertechnisch legt der Sommer bei uns gerade eine Pause ein, was die Natur ganz gut tut. Es war ja ganz schön trocken geworden in den letzten Tagen.
    Hab noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße,
    Lucia

  • Reply
    vintage-rose Cottage
    8. August 2013 at 8:54

    Hmmm Du hast immer so leckere Sachen und diese dann auch so schön in Szene gesetzt. Ich freue mich schon auf meine Mirabellen ,die brauchen aber noch.Und nun muss ich unbedningt meine schwarzen Johannisbeeren ernten,Du hast mich sozusagen gerade erinnert:O) Liebe Grüsse Belinda

  • Reply
    Yna
    8. August 2013 at 10:27

    Oh, da bekomme ich gerade aber fürchterlichen Appetit. Sieht sehr lecker aus. Wunderschön fotografiert. LG Yna

  • Reply
    Wolke Sieben
    8. August 2013 at 11:35

    Liebe Amalie, das sieht oberlecker aus! Leider ist heute die Sonne weg! Meinetwegen hätte sie noch bleiben können. Ich bin noch am Überlegen, ob und wo ich Obststräucher in den Garten setze…aber wenn dann sind rote Johannisbeeren auf jeden Fall dabei ;). LG, Rieke

  • Reply
    Katja
    8. August 2013 at 11:38

    Mhhh das sieht aber sehr lecker aus. Ich werde wohl auch gleich noch backen, ebenfalls mit Johannisbeeren. Leider gibt unser Garten noch so gar nichts her, im Augenblick verwandeln wir grünen Dschungel in Brachland. Ab dem Frühjahr geht es dann aber los, wir werden sehen und pflanzen.. – und mit viel Glück im Sommer auch schon die ersten Früchte ernten können. Sonnige Grüße Katja

    PS. Ich verlose aktuell ein kleines Bastelbüchlein. Solltest du Zeit und Lust haben, hüpf doch mit in den Lostopf

  • Reply
    Schwesterherz-Vergissmeinnicht
    8. August 2013 at 12:02

    Mmmmhhh, die schaun ja lecker aus! Bei uns gabs diese Woche Johannisbeerstreuselkuchen. 🙂 Auch mit Johannisbeeren aus dem eigenen Garten.

    Viele liebe Grüße
    Sandra

  • Reply
    Wollige Zeiten
    8. August 2013 at 12:25

    Hallo Amelie,
    Du bist gut: Machst uns den Mund wässerig und kein Rezept dazu.
    Johannisbeeren habe ich auch reichlich im Garten und müßte am Wochenende für eine große Fete backen…
    LG Lydia

  • Reply
    Stoffsymphonie
    8. August 2013 at 13:32

    Das sieht zu lecker aus!! Und Deine Fotos sind mal wieder traumhaft schön! Ich habe es als Kind auch gehasst, Johannesbeeren zu pflücken!:) Heute wünschte ich, wir hätten einen Johannesbeerstrauch! Meine Kinder lieben es so sehr wie ich!
    Klem
    Alice

  • Reply
    Annerose
    8. August 2013 at 15:22

    Das sieht ja gut aus. Lecker, lecker und so lieb hergerichtet.
    Liebe Grüße Annerose

  • Reply
    Svanvithe
    8. August 2013 at 15:46

    Ja, liebe Amalie, die Johannisbeeren sind dieses Jahr reichlich vorhanden. Nach ersten Marmeladekochen, mehreren Mahlzeiten für Herrn Schwanenweiß und Einfrieren sind immer noch genügend für eine erneute Ernte am Strauch.

    Fröhliche Sommergrüße

    Anke

  • Reply
    Sabine Gimm
    8. August 2013 at 18:18

    Mmh, lecker sieht das aus.Am liebsten mag ich Johannisbeergelee oder -saft.
    LG Sabine

  • Reply
    LiebeArtWerkstatt
    9. August 2013 at 12:14

    Hallo Amalie,
    deine Muffins sehen sehr lecker aus und deine Dänemarkfotos sind überwältigend.
    Vielleicht kann ich meinen liebsten auch mal zu Dänemark überreden.
    Schön das du über Ferienhäuser Auskunft geben kannst.
    Ich hab mich bei dir eingetragen und komm evtl. mal darauf zurück.
    Hab ein schönes WE, liebe grüße Andrea.

  • Reply
    tatjana
    9. August 2013 at 16:49

    Liebe Amalie,
    deine Küchleins sehen sehr sehr lecker aus und toll hast du sie präsentiert, hier möchte man sich sofort hinsetzen und Kaffee trinken, fein schaut alles aus.
    Liebe Grüße von Tatjana

  • Reply
    Heavenly Rosalie
    9. August 2013 at 21:12

    Liebe Amalie,
    was für ein wunderschöner Post!! Super schöne Bilder, die du da gemacht hast. Da wäre ich auch gerne zum Kaffee gekommen. Wobei ich mich da eher an die leckeren Muffins gehalten hätte!
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende
    Rosalie

  • Schreibe einen Kommentar zu Wolke Sieben Cancel Reply