ARCHIVE

Willkommen in Deutschland – Trendsales

Noch ein Grund, warum ich neulich in Kopenhagen war? Ich bringe dänische Mode und Interieur mit nach Hause. Nee, nicht im Koffer sondern indem ich Euch von meinem Treffen erzähle. Ich hatte nämlich u.a. ein Date mit Henning. Henning arbeitet bei Trendsales und ist dort die „gute Seele des Hauses“. Er gratuliert den Mitarbeitern zum Geburtstag, ist bei jedem Fest und Ausflug mit an Bord und sorgt für eine gute und kreative Stimmung unter den Mitarbeitern. Er ist Ideengeber und Ratgeber und ich wette, es dauert nicht mehr lange, dann bringt er seine erste Modekollektion auf den Markt.
Amalie loves Denmark - Willkommen Trendsales

 

Das ist Henning
Sein Arbeitgeber Trendsales ist der Marktplatz für Secondhand Mode und Design in Dänemark.  Ich kenne Trendsales schon länger, doch wenn ich dort bisher etwas kaufen wollte, gab ich immer die Adresse meiner Schwester in Kopenhagen an. Und das muss jetzt nicht mehr sein, denn unter www.trendsales.de kann man nun von Deutschland stöbern, kaufen und verkaufen.
Die andere Mitarbeiterin, die ich in den Büroräumen von Trendsales in Christianshavn getroffen habe, heißt Sylke. Und mit ihr habe ich mich gleich von Anfang an prima verstanden. Sie lebt mit ihrer Familie seit ein paar Jahren in Kopenhagen und kennt die kleinen und feinen Unterschiede zwischen Deutschland und Dänemark und ist verantwortlich für den deutschen Markt. Wir hatten uns gleich viel zu erzählen und ich freue mich, dass wir uns entschieden haben, zusammen zu arbeiten und begrüße Trendsales als neuen Partner auf meinem Blog
Eine Collage mit den vielen Nutzern und Mitarbeiterin von Trendsales
Was steckt hinter Trendsales?
Trendsales wurde 2002 von Martin Falslev Andersen und Bo Eriksen als ein einfacher Webshop mit Mode gegründet. Zusätzlich eröffneten sie einen Basar, wo jeder gebrauchte Mode oder Wohndesign kaufen oder verkaufen kann. Und wer den guten Geschmack der Dänen kennt, kann schon erahnen, dass man hier viele tolle Stücke ergattern kann. So ist Trendsales im Laufe von wenigen Jahren zum größten Handelsplatz für Secondhand Mode und Design in Dänemark geworden. Es gibt fast eine Millionen Anzeigen und ca. eine halbe Millionen neue Anzeigen pro Monat.
Die Mitgliedschaft und das Stöbern sind kostenlos. Bei einem Handel über das eigene Handelssystem wird eine geringe Gebühr von 4% (für den Verkäufer) und 2% (für den Käufer) fällig. Darin ist dann der Käufer- bzw. Verkäuferschutz eingeschlossen. Das Versandporto von Dänemark nach Deutschland ist höher, doch die Preise sind manchmal unverschämt niedrig, so dass es sich in jedem Fall lohnt, sich umzuschauen. Und was ich prima finde: wenn man dort etwas findet und man weiß, man reist eh bald nach Dänemark, kann man mit der Verkäuferin vereinbaren, dass man die Sachen persönlich abholt und kommt so ganz unverbindlich mit den Dänen in Kontakt. So habe ich mir mal einen Jogginganzug in einer prächtigen Villa am Strandweg in Kopenhagen abgeholt und dabei eine sehr nette Dänin kennengelernt. Andersherum geht es natürlich genauso: Ihr könnt Euch ein Konto einrichten, einstellen, verkaufen und die Teile bei Eurer nächsten Reise nach Dänemark unter Umständen persönlich vorbeibringen und dabei auch auf die sympathischen Dänen treffen.
Amalie loves Denmark - Willkommen Trendsales
Was findet man dort?
Bei Trendsales findet man die tolle dänische Kinderkleidung z.B. von freoli (die mochte ich so gern, als meine Tochter klein war), Katvig, Petit by Sofie Schnoor, Phister & Philina, Småfolk, Molo, Hummel, Mini A Ture, Mads og Mette oder Okker Gokker….
Für uns gibt es Mode von z.B.: by Malene Birger, Samsøe & Samsøe, by Munthe, Karen by Simonsen, Fillipa K, Odd Molly, Stine Goya, Henrik Vibskov, Bruuns Bazaar, Won Hundred, Acne, Ganni, Stella Nova, Tiger of Sweden, Ilse Jacobsen, Baum und Pferdgarten, Day Birger et Mikkelsen und.. und.. und…
Und Wohninterieur findet man von z.B. ferm living, Muuto, Normann Copenhagen, Hay, House Doctor, by Nord, Luckboysunday, Ib Laursen, Lisbeth Dahl, Kähler, Royal Copenhagen, eva solo, Menu, Tine K Home und vielen mehr.
Amalie loves Denmark - Willkommen Trendsales
Ich habe dort schon Sachen gefunden, die es hier in Deutschland nicht mehr oder noch nicht gab. Beim Stöbern entdecke ich immer wieder auch neue oder unbekanntere Marken, so dass Trendsales für uns eine prima Quelle für dänische Mode, Kindermode oder skandinavisches Interieur ist. Manchmal sind die Bilder der Nutzer etwas schlecht, dann schreibe ich zu gern den Nutzer an und nehme Kontakt auf, um nach mehr Bildern und genauen Massen zu fragen. Manchmal entstehen da richtige nette Konversationen und mein Dänisch übt es auch. Die Dänen sind oftmals etwas lockerer als wir, was es herrlich unkompliziert macht.
Amalie loves Denmark - Willkommen Trendsales
Amalie loves Denmark - Willkommen Trendsales
Eva, die für das Marketing verantwortlich ist, sagt auf die Frage, was Trendsales einzigartig macht: „Der Erfolg von Trendsales basiert auf den 2 größten Hobbies der Frauen: Kommunikation und Shopping. Und dann haben wir Glück, so fantastisch engagierte Nutzer zu haben, die immer mit dabei waren, unseren Marktplatz zu einer Shopping Community weiterzuentwickeln. Trendsales ist auch sehr sicher im Vergleich zu anderen Seiten; wir zeigen null Toleranz gegenüber Kopierwaren, haben Trendsales eigenes Bezahlsystem TrendsalesHandel und den Käufer- bzw. Verkäuferschutz.“
Amalie loves Denmark - Willkommen Trendsales
Bei Trendsales war es wirklich gemütlich und ich kann mir richtig gut vorstellen, wie schön es ist, dort zu arbeiten. Es gibt einen eigenen Raum für Fotoshootings (manchmal stellen Prominente Kleidung für einen guten Zweck zur Verfügung, die dort fotografiert werden) und einen fröhlichen Kundensupport, entspannte Chefs, eifrige IT´ler und die neuste Modetrends in jeder Ecke und an jeder Wand.
Amalie loves Denmark - Willkommen Trendsales
Wer dänische Mode und dänisches Interieur oder auch die internationalen Brands mag und gern mal auf der Suche nach Designerschnäppchen ist, der kann sich nun direkt auf www.trendsales.de umschauen. Hier könnt Ihr direkt ein paar Begriffe oder Markennamen eingeben und schauen, ob etwas für Euch dabei ist. Im Basar findet Ihr Secondhand-Sachen von privaten Verkäufern und in Shops neue und reduzierte Teile von gewerblichen Anbietern. Dort können sich auch die anmelden, die hier einen Webshop haben und sich für eine neue oder skandinavische Kundengruppe interessieren, denn die Dänen kaufen auch gern in Deutschland. Ich wünsche Euch viel Vergnügen und vor allem viel Erfolg auf Trendsales!
Alles Liebe

 

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Rosine Apfelkern
    29. Mai 2014 at 10:11

    Interessant. Ich bin dann mal bei trendsales.de
    Rosine ♥

  • Reply
    landlust
    29. Mai 2014 at 10:17

    Liebe Amalie,
    eigentlich wolte ich mich gerade zur Couch schleichen und da den ganzen Tag kleben bleiben und nun sitze ich wieder vorm Rechner und muß ganz ganz dringend bei Trendsales alles durchforsten… seeeeehr interessant:-))))
    Dank Dir für den Bericht, hast Du ganz toll geschrieben…
    hab eine schnen Tag und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

  • Leave a Reply