FOOD & DRINK RECIPES SWEET

Sonntagssüß – Schoko-Cookies mit Walnüssen

 
Wenn Besuch kommt, will ich etwas Süßes zum Kaffee parat haben. Am besten finde ich Cookies, die sich ein paar Tage halten – wenn sie nicht vorher vernascht werden. Mal sehen also, wie lange sich diese Cookies halten werden?
 
Amalie loves Denmark Schoko-Cookies mit Walnüssen
 
Dieses Rezept habe ich in der dänischen Boligliv gefunden, doch mit Rohzucker und Agavendicksaft abgewandelt. Das funktioniert prima. Die Cookies sind schön saftig und schmecken herrlich schokoladigknusprig. Manchmal merkt man etwas Salz oder knackt auf eine köstliche Walnuss. Eine tolle Kombination, wie ich finde:
 
Schoko-Cookies
mit Walnüssen
Zutaten:
115 g Butter
200 g Rohzucker
2 EL Agavendicksaft
1
Ei, Größe L
140 g
Mehl
½ TL
Backpulver
1 EL
Vanillezucker
80 g
Kakao
¼ TL
grobes Salz
150
g gehackte Schokolade
100
g gehackte Walnüsse
Grobes
Salz zum Dekorieren
 
Zubereitung:
Den Backofen auf 150 Grad vorheizen. Butter, Rohzucker und Agavendicksaft ein paar Minuten verrühren. Danach das Ei unterschlagen.
 
In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Kakao und Salz vermengen und unter die feuchten Zutaten geben und verrühren. Zum Schluss die gehackte Schokolade und die gehackten Walnüsse unterheben.
 
Den Teig in ca. 24 gleich große Kugeln teilen und jeweils 6 Kugeln (etwas flach drücken) auf ein mit Backpapier belegtem Backblech legen. Mit etwas Salz bestreuen und bei 150 Grad ca. 18 Minuten backen.
 
 
Amalie loves Denmark Schoko-Cookies mit Walnüssen
 
Amalie loves Denmark Schoko-Cookies mit Walnüssen
 
Cookies sind sowieso immer toll, denn sie sind schnell gemacht und gelingen irgendwie immer, auch wenn ich es nicht schaffe, sie so dick, wie z.B. bei Starbucks, zu machen. Könnt Ihr das? Kennt Ihr den Trick? Ich habe den Verdacht, dass sie dort in einer Form gebacken werden, damit sie nicht so verlaufen können und dicker bleiben?
 
Amalie loves Denmark Schoko-Cookies mit Walnüssen
 
Einen schönen, knusprigen Sonntag wünsche ich Euch! 
 
 
Alles Liebe
 
 
 
 
 
Salzschälchen: Muubs
Becher: House Doctor

 

 
Previous Story
Next Story

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    *Molly*
    22. Februar 2015 at 11:14

    Genial – mit diesen Cookies mache ich meinem Mann eine RIESENFREUDE. Alle Zutaten sind im Haus – los geht´s!
    Super Rezept!
    Lovely hugs
    Molly

  • Reply
    Jana
    22. Februar 2015 at 11:16

    Yummi, sehen die lecker aus. Schokokekse gehen einfach immer!
    Schon mal probiert die Kekse direkt als Kugel zu backen? Vielleicht laufen sie ja dann nicht so sehr auseinander, nur so eine Idee…
    liebe Grüße, Jana

  • Reply
    Mareike
    22. Februar 2015 at 13:10

    Walnüsse und Schokolade – immer eine gute Kombination 🙂

    Der ultimative Tipp damit die Kekse nicht breit laufen:
    Den fertigen Keksteig kühl stellen! Einfach für ein paar Stunden in den Kühlschrank, dann formen und ab in den Backofen – funktioniert wunderbar.
    In meinen Keksteig kommt auch immer eine gute Prise Natron, das treibt die Kekse auch noch mal in die Höhe.

    Liebe Grüße,
    Mareike

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      24. Februar 2015 at 6:37

      Liebe Mareike,

      aah, das ist die Lösung? Das probiere ich unbedingt aus!

      Vielen Dank

      Amalie

  • Reply
    Heike von WIESOeigentlichnicht
    22. Februar 2015 at 13:22

    Liebe Amalie,
    bei mir würden die nicht einen Tag überstehen.
    Die sehen sooo lecker aus.
    Tolle Bilder.

    Herzlichen Gruß
    Heike

  • Reply
    Tonkabohne Sabine
    22. Februar 2015 at 14:04

    Liebe Amalie,
    Das Krümelmonster in mir kommt zum Vorschein…
    Lecker Deine Cookies 🙂
    Schönen Sonntag,
    Sabine

  • Reply
    Stil Spur
    22. Februar 2015 at 15:42

    Liebe Amalie,
    sehr lecker sehen Deine Cookies aus. Die werden beizeiten von mir probiert! 🙂 Kekse halten bei mir auch nicht lange – ich habe ein kleines Krümelmonster zuhause 😉
    Herzliche Grüße,
    Mella

  • Reply
    Tulla and Catie
    22. Februar 2015 at 21:21

    Cookies gehen immer 🙂 und dein Rezept hört sich sehr gut an – das werde ich auch mal probieren! Vielen Dank fürs Teilen. Liebe Grüße von Barbara

  • Reply
    Claudia
    23. Februar 2015 at 7:16

    Und wie lange haben sie gehalten, Amalie?
    Ich habe ein so ähnliches Rezept und gemerkt, dass sie sich nicht zum Bevorraten eignen, außer ich verstecke sie gut 🙂
    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

  • Reply
    Globalspiced Blog
    24. Februar 2015 at 11:03

    Ich hab vor kurzem die berühmten New York Times chocolate cookies gemacht und bin absolut begeistert von der weichen Textur mit dem Sea Salt oben drauf. Die waren so schnell weg und da kommt mir dein Rezept gerade richtig: Endlich Nachschub!

    //Valérie

  • Leave a Reply