CELEBRATION

Sweet 18 – Geburtstagstisch und Geburtstagsgedanken

Am Freitag haben wir unser erstes „großes DIY-Projekt“ beendet. Nach 18 Jahren liebe- und mühevoller Arbeit haben wir einen fast 2 Meter hohen und, wie ich finde, unglaublich liebenswerten, intelligenten und äußerst charmanten Jungen „in die Freiheit“ entlassen. Alle Versuche kurz vorher nochmal zu erziehen, zu ermahnen und das Beste mit auf den Weg zu geben, wurden mit einem müden Lächeln erwidert. Na, dann muss das wohl reichen… Den ganzen Tag umschwirrten mich Erinnerungen an den Tag seiner Geburt… Komisch finde ich es, denn daran erinnere ich mich noch ganz genau, auch wenn ich sonst so vieles vergesse. Stolz und etwas wehmütig war ich am Abend, als die Feier ohne uns weiterging.
 
 
Doch ein letztes Mal (?) durfte ich mich beim Backen und Dekorieren austoben und Wünsche für den Nachmittag erfüllen. Statt vielen Süßigkeiten wurde Obstsalat bestellt und statt Fanta oder Cola sollte es Smoothie sein. Unser Sohn befindet sich im Aufbautraining. (Riesige) Muskelberge sollen es werden. Essen wird nach Gramm gewogen, die Eiweißmenge einzelner Produkte weiß man ganz genau und Alkohol ist gerade verpönt.
 
 
 

 

Zum Glück kenne ich ihn ja schon länger und habe viele dieser Phasen durchgemacht. Wenn ich mir alles gemerkt hätte, würde ich mich zu Themen wie Dinosaurier-Forschung, Bagger mit Schaufel- bzw. Greifarm und alle weiteren Baustellenfahrzeuge, Ferrari vs. Lamborghini, Bond 007 inkl. Waffen und PKW-Wahl, BMX-Fahren etc. etc. bestens auskennen – denn mir sind die jeweiligen Forschungen und Erkenntnisse äußerst intensiv mitgeteilt worden und an vielen Experimenten war ich stundenlang live dabei….
 
Ich weiß, wie er mir in jungen Jahren sagte, dass ich für die Wissenschaft Opfer bringen müsse und schleppe Quark und Haferflocken in rauen Mengen an – so gut es geht. Ich finde es bewundernswert, wenn jemand seinen eigenen Weg geht und konsequent dahinter steht, auch wenn es mir ab und zu auf den Zeiger geht: ich habe Dich sehr lieb, mein Sohn, und bin für Dich da.
 
 
 
 
Bei Casa di Falcone habe ich diese Chalkboard-Aufkleber mit der „18“ bestellen, die zusammen mit den gestreiften Servietten, Kerzen und Geschenkpapier die Grundlage für die Dekoration bildeten.
 
 
 

 

Aus dem Backfee-Buch, was ich neulich vorgestellt habe, habe ich die Cupcakes gebacken, aus dem Schokoladenkuchen von Rie Elise Larsen und der Autoform, die es seit dem 1. Geburtstag gibt, habe ich ein Autokuchen gebacken. Dazu gab es eine Oreo-Torte (Rezept folgt). Gegen den Schokoladen-Flash gab es frischen Obstsalat mit jedem Obst, was ich hier finden konnte, und Blaubeer-, Himbeer- und Bananensmoothie.
 
 
 

 

 
 
Dazu „herrliche Monologe“ über die Vor- und Nachteile verschiedener deutscher Automarken, da der Kauf eines Autos in die Nähe rückt und die Theorieprüfung schon bestanden wurde. Aber ob ich „meinen Kleinen“ jemals allein ohne Fahrlehrer Autofahren lasse? Ich glaube nicht!!! Sicher ist sicher und ich muss doch nicht, nur weil er jetzt 18 Jahre alt ist, mein Gluckenverhalten aufgeben, oder? ??
 
Das muss doch nicht sein, dass ich mich „schon jetzt“ daran gewöhnen muss, dass er mich kutschiert und womöglich mit hämmernder, lauter Musik vorgefahren kommt? Wenn er nicht die Gene seines Vaters hätte, könnte es ja sein, dass er die praktische Prüfung erst beim 1357. Mal schafft… So muss ich mich wohl dich an diesen Umstand gewöhnen und ihm dann, wie immer wünschen, dass er gesund wiederkommen möge. Schließlich hat das bisher auch immer geklappt hat! Einfach ist zwar anders, aber das weiß ich schließlich seit mindestens 18 Jahren!
 
Ich wünsche Euch einen wundervollen Sonntag 
mit Euren großen oder kleinen Lieben.
 
Alles Liebe
 
 
 
 

 

Girlande: Miss Etoile
Kerzenständer: COZY Room
Gestreifte Omaggio Vasen: Kähler Design
Tortenplatten, Spiegel: House Doctor
Cupcake Wrapper: Nicolas Vahé
Thermoskanne: Stelton
Pappbecher, Aufkleber, Geschenkpapier: Casa di Falcone
Previous Story
Next Story

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply
    Jojo
    9. März 2014 at 10:24

    Ich kann Dich so gut verstehen, liebe Amalie! Bei uns ist dieser besondere Tag nun schon 11 Jahre und 5 Tage her, aber irgendwie "glucke" ich noch immer und kann all Deine Gedanken so gut nachvollziehen und musste beim Lesen doch schmunzeln. Ich wünsche ihm und Euch "Alles Gute"! Mögen die kommenden Jahre, in denen er sicher immer mehr seiner eigenen Wege geht, Eurer harmonischen Verbindung nichts anhaben können!!! Das ist ein wunderbarer Gedanke, den auch ich immer wieder genieße.
    Einen sonnigen Sonntag wünsche ich Euch und sende herzliche Grüße aus Berlin von Lene

  • Reply
    Tilla H
    9. März 2014 at 10:36

    Guten Morgen liebe Amalie,
    die 18. Geburtstage meiner Töchter sind schon lange vorbei. Am Rosenmontag hatte unsere Enkeltochter ihren 18 und feiern werden wir am kommenden Samstag.
    Ich wünsche deinem Sohn alles Gute.Du hast alles sehr liebevoll und stylisch gestaltet, tolle Deko.
    Egal, wie alt unsere Kinder sind, wir wollen sie in jeder Lebensphase beschützen.
    Mir geht das immer so.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag.
    Tilla

  • Reply
    Gerstner Katharina
    9. März 2014 at 11:04

    Liebe Amalie,
    jetzt lese ich Dich schon sehr lange als stille Leserin und seit ich meinen Blog habe, bist du unter meinen Lieblingsblogs. Jetzt muss ich dir einfach schreiben, denn Dein Post über den 18.Geburtstag Deines Sohnes finde ich zauberhaft. Meine Engel sind zwar erst 8 und 6, aber ich habe einen kleinen (mittlerweile zwar größer als ich) Bruder, der auch bei uns lebt, weil wir, mein Mann, mein Bruder und ich uns einfach supi verstehen und er für uns ganz wichtig ist, und als der 18 würde musste ich schmerzlich lernen, dass er jetzt keine zweite Mami mehr möchte, sondern er wollte endlich, nach all den Jahren eine Schwester….
    Lange Rede, kurzer Sinn, ich kann es sehr gut nachempfinden, wie Du Dich fühlst, denn das hatte ich vor zwei Jahren. Jetzt wurde er 20 und es ist das Beste überhaupt. Wir haben ihm seine Freiheit gegeben und uns sehr zurückgezogen und er kam von selber wieder "enger" zurück. Es ist schön, wenn die jungen Männer gerne auch mit Kumpels zu Hause sind, weil sie das familiäre einfach mögen und sich alle wohl fühlen. Meine Nächte waren damals! als er endlich alleine mit dem Auto unterwegs war oft sehr kurz, aus schrecklicher Sorge, aber er ist so vernünftig, was ich laut Deiner Worte auch von Deinem Großen denke, dass er immer weiß, wann er selbst fährt oder es lieber stehen lässt.
    Von Herzen alles Liebe und Gute für Deinen Neu-Erwachsenen und viel Glück mit dem "ent-Glucken" 🙂

    Hab einen schönen Sonntag
    Kathi von Abrakadibri

  • Reply
    Stil Spur
    9. März 2014 at 11:58

    Liebe Amalie,
    herzlichen Glückwunsch an Deinen Großen! Mein Sohn hatte die 18 letztes Jahr und fährt schon seit seinem 17 Lebensjahr (begleitendes Fahren – frage nicht nach meinen Nerven ;-)). Man hat den Jungs schon einiges mitgegeben in den 18 Jahren, so können wir an ihre Vernunft glauben; bin auch nie enttäuscht worden.Es fällt sehr schwer, loszulassen, aber nun müssen wir ihnen eben Flügel geben. Dein Geburtstagsbuffet ist ein Traum!!! Ich würde auch gerne Geburtstagskind bei Dir sein 😉
    Liebe Grüße,
    Mella

  • Reply
    Rosine Apfelkern
    9. März 2014 at 12:05

    Ganz liebe Geburtstagsgrüße und du bist schon eine tolle Ma.
    Nicht jeder bekommt so ein tolles Drumherum zu seinem Geburtstag!
    Sieht toll aus!

    LG Rosine ♥

  • Reply
    Christine
    9. März 2014 at 12:43

    Liebe Amalie,
    dem Sohn und den stolzen Eltern herzlichen Glückwunsch zum 18. Geburtstag. Deine Erzählung ist so schön zu lesen und so treffend auf das Erwachsenwerden von Söhnen – unserer wurde vor 4 Jahren 18 und es ist toll zu sehen wie sie sich ablösen und ihren Weg gehen und trotzdem gerne zurück ins Elternhaus kommen und auch ab und zu unsere Hilfe brauchen. Es gibt nichts schöneres als unsere Kinder auf ihren Wegen begleiten zu dürfen.
    Ein schönes Buffet hast du gezaubert mit dem nötigen männlichen Touch.
    Liebe Grüße
    Christine

  • Reply
    Meine Dinge Franka
    9. März 2014 at 12:54

    Ein *liebevoller* Post!

    ♥ Franka

  • Reply
    familylife
    9. März 2014 at 15:46

    Dieser Post ist wunderbar geschrieben, ich bin ganz gerührt! Herzliche Grüße, Uta

  • Reply
    chrissi. tally
    9. März 2014 at 15:59

    Wunderschöner Post !
    Es ist unglaublich toll zu sehen wie liebevoll du deinen Sohn behandelst 🙂 Ich kann mir sehr gut vorstellen , dass es unglaublich schwer für dich sein muss ihn gehen zu lassen . Meine Mutter sagt das auch immer wenn ich davon rede nächstes Jahr ins Ausland zu gehen . Ich denke jedoch , das du ihn mit diesem kleinen Buffet einen wundervollen Abschied gemacht hast! Es sieht wirklich super toll aus . Besonders die Dekoration in Schwarz-weiß ist total Stilvoll und Umwerfend 😉

    Liebe Grüße Christin
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

  • Reply
    wohnsinniges aus den smilabergen
    9. März 2014 at 17:02

    Genial!!!!
    So ein Auto würde selbst mir – als (alte) Frau gefallen.

    VLG Bine

  • Reply
    diekleinemir
    9. März 2014 at 18:20

    Du solltest und musst deinen Sohn loslassen, nur so kommt er immer wieder gerne zurück. Ich spreche aus Erfahrung, mein Sohn ist 27 und er kommt gerne zu uns und er lässt uns immer an seinem Leben teilhaben und legt sehr viel Wert auf unsere Meinung. Ich weiß auch wie es ist, wenn einen der Vater (bei mir war es nicht die Mutter) nicht loslassen möchte, da kämpfe ich heute mit 55 noch dagegen an und das ist sehr erdrückend und belastend. Aber du machst das bestimmt schon alles richtig.
    Liebe Grüße
    Sabine Z.

  • Reply
    Elkes bunte Mischung
    9. März 2014 at 18:36

    Du sprichst mir aus dem Herzen. Mein Sohn wird in zwei Wochen 18. Das Auto hat er sich schon gekauft und es steht bereits in der Garage bereit. Aber mir wird schon Angst und Bang, wenn er tatsächlich dann alleine losdüst.
    Aber es muß so sein im Leben, denke ich. Meine Eltern waren doch genauso. Ich habs damals nicht verstanden.
    LG von Elke

  • Reply
    UFK
    9. März 2014 at 18:47

    Mein Großer wird im Juni 18…
    Und zum Autofahren: Er hat "den Lappen" schon mit 17 gemacht und nimmt am begleiteten Fahren teil.
    Die erste Fahrt auf dem Beifahrersitz werde ich wohl nie vergessen: Die ganze Zeit über musste ich nur daran denken, wie schnell mein Kind doch groß geworden ist und ich war so stolz auf ihn!
    Doch wenn er das erste mal alleine losfährt, dass wird bestimmt noch mal schwierig für die Glucke in mir.

  • Reply
    Angelikas quilts and knits
    9. März 2014 at 18:50

    Liebe Amalie,
    herzlichen Glückwunsch zum großen Sohn 🙂 Die Deko ist mal wieder unschlagbar und Amalie-like.
    An die Dino-Phase denke ich mit Schrecken zurück, denn unser Junior konnte sehr irritiert gucken wenn ich die Viecher verwechselt habe 😉 Noch schlimmer aber waren die Pokemons, aber dafür konnte ich bei Diddle einiges wieder wettmachen 😉
    Inzwischen ist er 22 und wir teilen uns ein Auto. Er fährt und ich…. naja, ich gehe gerne zu Fuß. Ist auch gesünder und meine Wege sind kürzer als seine ;-))

    Liebe Grüße
    Angelika

  • Reply
    designbygutschi
    9. März 2014 at 19:08

    Liebe Amalie,
    so einen großen Sohn hast du … Alles Gute auch von mir …
    Einen wunderschönen Text hast du geschrieben … Voller Mutterstolz … sooooo schön …

    Herzliche Grüße
    Jutta

  • Reply
    tatjana
    9. März 2014 at 19:24

    Liebe Amalie,
    Happy Birthday nachträglich an den großen Bub und toll hast du die Party gestaltet, es schaut alles umwerfend und sehr lecker aus.
    Alles Liebe von Tatjana

  • Reply
    lillemelle
    9. März 2014 at 20:10

    … wowwwwwww wie schön. Ich hätte im Traum nicht gedacht, dass man einem 18 jährigen Bub noch so eine super tolle Geburtstagsdeko machen kann. Ich wünschte ich wäre auch so einfallsreich. Das sieht alles total super aus.
    GGGGGVLG Melly und Happy Birthday nachträglich an den Großen

  • Reply
    Melanie - Dekoherz
    10. März 2014 at 7:25

    Liebe Amalie,

    so herrlich, dieser Post! Die Fotos und noch viel mehr der Text dazu! Mein *Großer* wird nächsten Monat 12, so bleiben mir noch 6 Jahre (was? NUR NOCH????) um ihn zu beglucken :o)

    Die Autoform ist ja super! Vor allem die Reifen und Sternchen – tolle Idee!

    Ich wünsch Deinem Sohn von Herzen, dass er seinen Weg macht und sich dabei immer selber treu bleibt und Dir, dass er sich doch noch ab und zu ein bisserl beglucken lässt ;o)

    Ganz liebe Grüße und eine schöne neue Woche
    Melanie

  • Reply
    houseno44
    10. März 2014 at 7:33

    Liebe Amalie, an mir ist es total vorbei gegangen, dass du einen Sohn hast…

    Ich dachte immer, dass du selbst Mitte 20 bist, deswegen war ich etwas irritiert.
    Schäm

    Ihr hattet mit Sicherheit eine Wundervolle Party und einen Mutter hat doch immer Gründe eine Neue schöne Party zu veranstalten

    Glg

    Dragana

    Ps. Das sieht wunderschön aus, das Auto ist der Knaller

  • Reply
    Tinka B.
    10. März 2014 at 12:14

    18 Jahre, das ist toll!! Glückwunsch! So eine schöne Party. Und Obstsalat statt Cola, mal was anderes, mein Sohn wünscht sich diese Woche zu seinem Geburtstag GERADE Cola (die bekommt er sonst nicht :-)) und das ganze ungesunde Zeug. Mit 12 :-)) Witzig, die Phasen, bei uns ist es eher im Computerbereich angesiedelt, von Famerama über Skylander, Minecraft & Co.
    Alles Gute!
    Tinka

  • Reply
    Anya Jensen
    10. März 2014 at 18:05

    Happy 18th Birthday – such beautiful party settings 🙂

  • Reply
    ruthie-darling
    10. März 2014 at 19:02

    Liebe Amalie,
    ja, das Loslassen eines wunderbaren Sohnes/Kindes ist schon eine besondere Herausforderung für uns Mamas…
    Darf ich Dir das Gedicht "An meinen Schutzengel" von Mascha Kaléko ans Herz legen? Nach dem Lesen wirst Du genau verstehen, was ich meine – es lohnt sich!
    Herzliche Grüße aus Flensburg
    ruthie-darling

  • Leave a Reply