ARCHIVE

Willkommen auf meinem Blog und in meiner Welt

 

Ein paar offene Worte ganz nach dem Motto: 
„Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt“: 
 
Ich freue mich sehr über den Anklang, den mein Blog bei 
Euch allen findet. Seit dem Start im November 2011 
ist es mein kreativer „Überschuss“, der hier auf meinem
Blog nicht nur sein Zuhause, sondern auch großen 
Anklang gefunden hat.
 
Wenn ich in Dänemark bin, dann passiert es, dass man mich 
und meinen Blog bereits kennt und schätzt. Ich fühle mich geehrt
 und bin jedes Mal wieder aufs Neue überrascht und begeistert, 
was seit dem Start meines Blogs alles geschehen und passiert ist.
 
Bloggen macht mir eine riesige Freude: Euch von meinen 
Erlebnissen zu erzählen und Dänemark von meiner Seite 
zu zeigen. Ich finde es schön, mit Euch die schönen Dinge 
zu teilen, die ich entdeckt habe, wenn ich beruflich auf 
einer Messe oder im Urlaub war. Und ich freue mich über 
Euer Feedback, wenn ich gestrickt, gebacken oder 
dekoriert habe. Ich genieße es sehr, meine Begeisterung 
mit Euch zu teilen und danke Euch herzlich für Euer Feedback
und unseren Austausch!
 
All das kostet jedoch viiiiiiel Zeit. Ich konnte z.B. vorher 
nicht fotografieren (dachte ich) und lerne immer noch 
täglich dazu. Und ich kann mich stundenlang damit 
beschäftigen, die Bilder zu gestalten und dabei nur ganz
 schwer entscheiden, welche Bilder ich nehme. Dann 
„musste“ ich lernen, mich nicht unwohl zu fühlen, wenn 
ich es nicht schaffe, Kommentare zu schreiben und zu 
beantworten. Und das fällt mir manchmal immer noch 
schwer, weil ich ja weiß, wie viel Arbeit und Mühe ein 
Blogpost macht. Doch als Freelancer muss auch ich dafür 
sorgen, dass „Brot und Wasser“ auf dem Tisch stehen. 
 
Irgendwann im letzten Sommer habe ich aus einer
Laune heraus mal die Shabby Chic Ferienhäuser 
gezeigt. Seitdem erhalte ich laufend Anfragen 
von Euch und muss sagen, dass es mir Freude 
macht „Reisebüro zu spielen“ und Euch zu zeigen,
wo es mir am besten in Dänemark gefällt. Und von
Euch zu erfahren, wie Euer Aufenthalt war.
Ich bin dann immer ganz gerührt, wenn ich lese,
welche schönen Zeiten ihr in meinem Lieblingsland
hattet. So bekomme ich neue Tipps und dieser 
Austausch, dieses Geben und Nehmen, das mag ich 
im RL und im Web 2.0. Nur den Zeitbedarf, den habe
ich überhaupt nicht eingeschätzt. Ich habe einfach 
nicht vorstellen können, was da auf mich zukommen 
würde.
 
Wenn es also eine Möglichkeit gibt, Partner zu haben, 
die mir gefallen und die meine Arbeit unterstützen, 
dann freue ich mich sehr darüber. Und so zieht heute
das Danhostel Copenhagen City hier ein.
 
Es ist mir sehr wichtig, dass meine Partner zu mir und zu 
meinem Blog passen. Dass ich Ihnen ein gedankliches 
„Gefällt mir“ gegeben habe und dass ich denke, dass es 
für Euch als Leser hilfreich ist. 
 
Ich möchte auf meinem Blog nur das sehen, was mir
wirklich gefällt und was mich glücklich macht. Wenn
es dann auch Euch gefällt, ist es umso besser.
 
Die meisten Anfragen bzgl. einer Kooperation, die ich 
erhalte, beantworte ich überhaupt nicht mehr und spare 
damit jede Menge Zeit. Aber wenn dann ein dänisches 
Unternehmen, das ich mag… ja dann kann es sein, dass 
wir ins Gespräch kommen. 
 
Beim Danhostel Copenhagen City war das der Fall.
Im August war ich vor Ort, habe mich umgesehen und 
mich mit zwei sympathischen Däninnen wunderbar 
unterhalten. Danach hatte ich ein wohliges Gefühl im 
Bauch, und das ist für mich richtungsweisend. 
Doch Ihr als Leser sollt wissen, wie mein Standpunkt und 
meine Haltung sind. Das, was Ihr hier lest sind meine 
persönlichen Meinungen und Empfehlungen. Wie damals 
im Reisebüro teile ich mein Wissen gern. Nur jetzt ohne 
Stress und ohne Druck. Und irgendwie doch mit dem Ziel, 
dass jeder von Euch, der „wegen mir“ nach Dänemark 
reist, eine ebenso schöne Zeit hat, wie wir es haben!!!
 
Und sollte es der letzte Leser noch nicht gemerkt haben:
 

Mein Motto ist: Hauptsache dänisch!

 
Aber bei aller Liebe… so hat auch Dänemark Dinge, 
Plätze und Marken, die mir nicht gefallen. Entweder 
erwähne ich es im Text, wie z.B. die hohen Preise, oder ich 
schreibe nicht darüber. Ich möchte meinen Blog 
mit positiver Energie gefüllt sehen und dem Negativen 
keinen Raum geben.
 
Auch wenn viele von Euch mich nicht persönlich kennen
und ich es vorziehe im World Wide Web ohne Bild zu sein,
so ist das, was ich hier schreibe frei und unabhängig von 
mir als Person hinter „Amalie loves Denmark“ verfasst.
 Und ich bin sicher, dass Ihr das merkt und fühlen könnt. 
 
Einen Post ohne Bild ist? Das mag ich nicht! Welches Bild 
beschreibt meine Haltung besser, als diese Zeichnung im 
Sand von meiner Tochter:
 
Amalie loves Denmark
 
Ich bedanke mich beim Danhostel Copenhagen City 
und freue mich, sie als Partner bei mir auf dem Blog zu 
begrüßen. Und morgen erfahrt Ihr, warum ich es gern für 
Kopenhagen empfehle.
 
Ich weiß, wer seine Meinung öffentlich kundtut, öffnet 
sich womöglich nicht nur der positiven Resonanz.
Ihr seid -wie immer- willkommen zu kommentieren, doch 
wie ich oben schrieb, ich richte mein Augenmerk auf das, 
was mich erfreut! 
 
Jeder kann hier lesen und darf kommentieren – leider
nicht anonym, da es zu viel Spam gibt. Konstruktives 
Feedback ist erwünscht, unsachliche Kommentare 
werden jedoch von mir gelöscht. Wie im RL beachte ich 
das nicht (mehr) und stehe dafür nicht zur Verfügung.
 
Puha, das war jetzt sehr viel Text. Worte, die heraus
wollten und die dafür sorgen, dass ich ehrlich ganz
schön aufgeregt bin, wenn ich mir vorstelle gleich
auf „Veröffentlichen“ zu klicken. Doch hier im
Norden heißt es: „Wat mut, dat mut“; ich finde diese 
offenen Worte wichtig und gönne uns ein Eis: 
 
Amalie loves Denmark Hautpsache dänisch
Mist, leider Smartphone-Qualität… August 2013. Kopenhagen. Hansen Is.
 
Habt einen wundervollen Tag, ausgerichtet auf die
vielen schönen Dinge des Lebens.
 
Alles Liebe
 
 
Previous Story
Next Story

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply
    Svanvithe
    30. September 2013 at 15:10

    Liebe Amalie,

    du machst das richtig so. Ich lese das, was mir gefällt, und ich kommentiere dort, wo es mir gefällt und wenn ich etwas zu sagen habe und wenn ich es zeitlich schaffe.

    Fröhliche Grüße

    Anke

  • Reply
    Wolke Sieben
    30. September 2013 at 16:02

    Liebe Amalie, ich finde es toll, dass Du Dir überhaupt die Zeit nimmst, bei sooo vielen Lesern hast Du bestimmt einige Anfragen! Und Deine Liebe zu Dänemark teile ich absolut mit Dir, und da ich eigentlich immer nur am gleichen Ort war (abgesehen von Tagesausflügen waren/sind wir immer in Hennestrand) bin ich immer gespannt auf neue Tips. Vielleicht wage ich dann auch mal was Neues…oder ich frage Dich vorher um Rat ;)! Jedenfalls hast Du vollkommen Recht, Negatives sollte man so oder so an sich abprallen lassen! Das passt auch irgendwie gar nicht zur skandinavischen Lebensart, oder ?!? Liebste Grüße (aus Hamburgs Dunstkreis), Deine Rieke

  • Reply
    Landart
    30. September 2013 at 16:49

    Liebe Amalie,ich kann gar nicht glauben dass du aufgeregt bist.Man kann halt nicht immer kommentieren,ich denke das versteht jeder,schließlich arbeitest du und hast Familie und dein Blog ist gut und nimmt daher viel Zeit in Anspruch.Man sollte immer hinter dem stehen was man tut oder postet und Werbung im Blog muss auch nicht immer sein.Es ist natürlich schön wenn man viel Zeit hat zum Posten und kommentieren (wir freuen uns doch alle wenn uns jemand schreibt) aber es geht halt nicht immer.
    Mach weiter so,ich lese gern bei dir!
    Heide

  • Reply
    Meine Dinge Franka
    30. September 2013 at 17:02

  • Reply
    zuckersüße Äpfel
    30. September 2013 at 17:06

    Alles auf den Punkt, mit viel Herz und wie immer toll geschrieben 🙂 Mach weiter so <3
    Ganz liebe Grüße, Tanja

  • Reply
    Stoffsymphonie
    30. September 2013 at 17:12

    Das hast Du wunderschön geschrieben und ich finde es braucht kein Foto von einem, wenn man das Gefühl hat das derjenige authentisch rüber kommt. Und das ist bei Dir der Fall, genau das macht Deinen Blog so sympathisch und schaue ich immer wieder gerne bei Dir rein! 🙂
    Klem
    Alice

  • Reply
    Rosalie
    30. September 2013 at 17:26

    Eine interessante Person hinter einem ganz tollen Blog. Ich bin und bleibe sehr gern Dein virtueller Gast. DANKE für die Gedanken, Erfahrungen und Inspirationen die Du hier immer wieder auf Deine liebevoll-natürliche Art mit uns teilst.
    Liebe Rosaliegrüße

  • Reply
    landlust
    30. September 2013 at 18:53

    Liebe Amalie,
    ich denke, Du bist eine sehr starke Frau mit viel Gefühl. Und hast Deinen Standpunkt. ich finde es immer viel besser, wenn jemand einen anderen Standpunkt hat als gar keinen!!! Wenn Du Dir Partner ins Boot holst, weil es sich besser rudern lässt, ist das nur legitim und gut. Und wenn Du hier Werbung machst, auch. Das Schöne an unseren Job's ist doch, dass Berufliches mit Privatem verschmolzen ist und es kaum noch Grenzen gibt, also kann man das, was hier viele Frauen machen, nämlich auch Werbung für sich selber machen, nur begrüßen, weil das ne ehrliche Werbung ist:-))) Klingt jetzt ein bisschen durcheinander…. Neee, mach weiter so, ich liebe deine Post's . Stop… eines muß ich doch kritisieren… ich hätte gern mal ein Bild von Dir hier gesehen:-)))))))))))))))))))))))
    Hab noch einen schönen Abend und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

  • Reply
    Sabrina Noesch
    30. September 2013 at 18:54

    ein toller Post; mach weiter so. 'Lg SAbrina

  • Reply
    Stickenundmehr
    30. September 2013 at 19:24

    Liebe Amalie,
    dein Blog gehört dir und du allein entscheidest was du zeigst und was nicht.
    Ich schaue immer gerne bei dir vorbei, auch wenn ich dir nicht immer einen Kommentar hinterlasse, und hoffe, das du uns noch lange mit deinen tollen Posts verwöhnst.
    Liebe Grüße
    Bianca

  • Reply
    Sabine Gimm
    30. September 2013 at 19:29

    Huhu Amalie,
    gestalte es so, dass es dir gefällt. Alles ist gut. Ich lese gerne weiter hier bei dir ♥
    LG Sabine

  • Reply
    Holunderliebe
    30. September 2013 at 19:40

    Ein super Post, Amalie. Manches muss halt einfach mal gesagt, ähhh geschrieben werden.
    Deinen tollen Blog habe ich leider erst vor kurzem entdeckt. Bevor wir das nächste Mal DK buchen, schaue ich mir auf jeden Fall Deine
    Tips genauer an 🙂
    Liebe Grüße
    Birthe

  • Reply
    B.TREE
    1. Oktober 2013 at 5:29

    Liebe Amalie,
    ich finde, du hast vollkommen recht!
    Es ist dein Blog und nur du alleine entscheidest, wie er aussieht und was darauf passiert.
    Ich sehe das genauso.
    Mach bitte weiter so! Wenn ich irgendwann einmal nach Dänemark fahre, werde ich mich vorher auf jeden Fall an dich wenden!
    Liebe Grüße,
    Britta

  • Reply
    versponnenes
    1. Oktober 2013 at 6:26

    …Du hast es super formuliert!!!!
    Und sprichst mir dabei sogar aus dem Herzen, denn genauso geht es mir auch :O)
    Viele Anfragen von irgendwelchen "Sponsoren" beantworte ich auch nicht mehr. Es soll auf meinem Blog so sein, wie ich es möchte und mag. Wenn Du nun jemanden gefunden hast, hinter dem Du voll und ganz stehst, ist es doch klasse. So soll es sein!

    GGGGGGGGGGGGLG Katja

  • Reply
    Villa König
    1. Oktober 2013 at 11:28

    Hallo liebe Amalie, finde gut wie / was du machst. Für mich bist du immer ein Stück Dänemark 🙂 Und wenn du einen Sponsoren hast, wo es passt und gefällt warum nicht! 🙂 Ich finde jeder so wie er mag und was er mag! Und so wie du es handhabst so soll es auch sein! 🙂 GLG Yvonne

  • Reply
    Maira
    1. Oktober 2013 at 17:55

    Ganz genau; mach weiter so!
    Schön so viel persönliches von jemandem zu lesen.
    Ganz liebe Grüsse

    Maira

  • Reply
    Ricarda
    2. Oktober 2013 at 7:08

    Hach, ein ganz wunderbarer Post! I like it!
    Liebe Grüße,
    Ricarda

  • Schreibe einen Kommentar zu Maira Cancel Reply