DANISH FAVORITES FOOD & DRINK RECIPES SWEET

Dänisches Backrezept – Gulerodskage

Endlich habe ich wieder einmal ein dänisches Backrezept für Euch, welches ich schon länger testen wollte, nämlich Gulerodskage. Guleroder sind Karotten und werden ungefähr so ausgesprochen „Gulerölskäje“. Auf Deutsch ist es wohl ein  Karottenkuchen, allerdings ist in dem dänischen Rezept Brun Farin enthalten, was es in Deutschland leider nicht gibt. *Brun Farin ist eine Mischung aus Zucker und Rohrzuckersirup und sieht aus wie eine braune und klebrige Zuckermischung.

Amalie loves Denmark Dänischer Gulerodskage - Karottenkuchen Rezept

Wer in Dänemark ist, findet es in der Kolonialwarenabteilung in (jedem) Supermarkt, in Deutschland habe ich es noch nicht gefunden und würde selbst eine Mischung erstellen.

Amalie loves Denmark Dänischer Gulerodskage - Karottenkuchen Rezept

Der Kuchen selbst geht ganz einfach; Zeit kostet nur das Reiben der Karotten. Mit weniger Backzeit kann man den Teig auch in Muffinförmchen füllen. Oder, wer das Frosting nicht vorab auf den Kuchen verteilt, kann ihn prima zum Picknick mitnehmen.

http://www.amalielovesdenmark.com/p/recipes_24.html
 
http://www.amalielovesdenmark.com/p/recipes_24.html

 

Hier findet Ihr mein Rezept:

 

Amalie loves Denmark Dänischer Gulerodskage - Karottenkuchen Rezept

Der Kuchen kühlt jetzt gerade noch im Kühlschrank und später wollen wir ihn im Garten genießen. Wenn Ihr noch andere dänische Rezepte sucht, dann könnt Ihr  im Register schauen, was ich bereits gebacken habe.

http://www.amalielovesdenmark.com/p/recipes_24.html
 

UND: Ein dickes Dankeschön an Euch! Ich erhalte weiterhin so viele liebe Kommentare zu meinem Kopenhagen-Buch und sehe, was für eine fantastische Platzierung Ihr meinem Buch bereits gegeben habt. Das ist weiterhin so unglaublich (schön) für mich, dass ich es noch überhaupt nicht fassen kann. Ich möchte mich ganz herzlich für Euer Vertrauen bedanken!

Ganz besonders möchte ich mich heute aber auch bei meinen Leserinnen aus der Schweiz bedanken (Ihr wisst bestimmt, dass Ihr gemeint seid), ob live aus Dänemark oder von Euch zuhause… ich danke Euch für Euer Interesse und das Teilen unserer Leidenschaft!

Ich werde immer wieder gefragt, ob Ihr mein Buch über mich bekommen könnt? Ich verlinke demnächst ein paar Shops, in denen ich selbst kaufe. Dort könnt Ihr mein Buch…. und eventuell noch etwas Kopenhagen-Style dazu bestellen, wenn Ihr mögt.

Amalie loves Denmark Dänischer Gulerodskage - Karottenkuchen Rezept

Ich gönne mir darauf nachher ein extragroßes Stück Gulerodskage und wünsche Euch einen herrlichen Sonntag.

Alles Liebe
 
 
Tortenplatte: Ib Laursen
Geschirr: Eslau Keramik
Geschirrhandtuch: Bungalow
Marmorplatte: Broste Copenhagen
Schäler: Normann Copenhagen
 
Previous Story
Next Story

You Might Also Like

20 Comments

  • Reply
    Tonkabohne Sabine
    27. Juli 2014 at 12:00

    Liebe Amalie,
    Ein sehr leckeres Kuchenrezept 🙂
    Da hätte ich jetzt auch sehr gerne ein großes Stück…
    Ich freue mich schon auf die Links.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      27. Juli 2014 at 12:51

      Liebe Sabine,

      vielen Dank für Deine lieben Worte, ja, es ist wirklich lecker, bisschen knackig und interessant würzig – mir gefällt es sehr gut!

      Alles Liebe

      Amalie

  • Reply
    Kerstin
    27. Juli 2014 at 12:42

    Yummie, sieht der lecker aus. Ich habe das Glück, dass heute meine Freundin gebacken hat und gleich samt Kuchen vorbei kommt :0)
    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      27. Juli 2014 at 12:52

      Liebe Kerstin,

      das würde ich mir auch gefallen lassen 🙂 Lasst es Euch schmecken!

      Alles Liebe

      Amalie

  • Reply
    Das neue alte Haus
    27. Juli 2014 at 13:43

    Liebe Amalie,
    der klingt lecker. Ich denke, es wird ihn nächstes Wochenende als Einstimmung auf den Urlaub geben.
    Du glaubst gar nicht, wie ich mich freue 😉
    Ich glaube aber, das ich solchen Farinzucker in D schonmal gesehen habe, entweder im Reformhaus oder bei Tegut, ich kann diese Woche mal nachschauen.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      27. Juli 2014 at 14:09

      Liebe Karina,

      doch, das glaube ich Dir! Ist es noch zum Aushalten?
      Echt, Du hast ihn in Deutschland gesehen? Ja, sage mir/uns unbedingt Bescheid – das wäre toll.

      Vi ses!

      Amalie

    • Reply
      Das neue alte Haus
      27. Juli 2014 at 17:58

      Nein, es ist nicht mehr zum aushalten, am liebsten würde ich sofort los….
      Ich geb bescheid wegen dem Zucker 😉
      Bis bald!

  • Reply
    tatjana
    27. Juli 2014 at 14:13

    Liebe Amalie,
    das sieht hammerlecker aus und wie gerne hätte ich davon jetzt gerne was ab.
    Da ich Karottenkuchen liebe werde ich die dänische Variante sehr gerne probieren
    alles Liebe von Tatjana

  • Reply
    Ilaine
    27. Juli 2014 at 15:12

    Oh!!! Ich liebe Gulerodskage.
    Und deiner sieht extra lecker aus, Amalie!

    Alles Gute
    Ila

  • Reply
    Stil Spur
    27. Juli 2014 at 15:59

    Liebe Amalie,
    der Kuchen sieht sooo lecker aus – vielen Dank für das Rezept. Nachdem man aber den Farinzucker hier nicht bekommt, traue ich mich leider da nicht darüber. Nun wünsche ich euch auf alle Fälle "Guten Appetit" (esst für mich ein Stück mit ;-))!
    Herzliche Grüße,
    Mella

  • Reply
    Angelikas quilts and knits
    27. Juli 2014 at 16:35

    Liebe Amalie,
    Dein Rezept ähnelt meinem sehr und ich liebe gulerodskage. Ich mische noch ein bisschen Safran ins Frosting, weil das so eine leckere Farbe ergibt. Ganz mutige (so wie ich) ersetzen die Karotten auch mal durch Rote Beete. Man schmeckt sie nicht raus, aber der Kuchen wird zum Tagesgespräch weil alle rätseln was für dunkelrote Streifen das sind 😉
    Brun Farin kaufe ich bei Edeka, aber das liegt sicher an der Grenznähe. Alle anderen finden diesen oberleckeren Zucker, der nebenbei erwähnt unglaublich lecker auf Schwarzbrot und Brötchen schmeckt, online unter http://hjemve.dk/ . Hjemve ist das dänische Wort für Heimweh, und der Shop verkauft dänische Produkte die Dänen im Ausland nicht kaufen können und die sie vermissen . Einfach auf der Startseite oben links brun farin eingeben und schon taucht es auf.

    Liebe Grüße
    Angelika von da, wo der Norden aufhört

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      27. Juli 2014 at 16:44

      Liebe Angelika,

      Rote Beete? Das merke ich mir, das hört sich interessant an. Mittlerweile haben wir Kuchen gegessen und ich muss sagen, er schmeckt mir gut. Früher mochte ich ihn noch nicht mal probieren, weil er sich so gesund anhörte….

      Der Shop hat ganz schön hohe Portokosten, das mochte ich nicht empfehlen, dafür gibt es dort auch die ganzen tollen Zeitschriften….

      Vielleicht gut, dass Du es erwähnt hast.

      Viele Grüße dahin, wo der schöne Norden anfängt!

      Amalie

    • Reply
      Angelikas quilts and knits
      27. Juli 2014 at 17:16

      Hallo Amalie,
      an Porto habe ich gar nicht gedacht :-/

      Liebe Grüße
      Angelika

  • Reply
    designbygutschi
    27. Juli 2014 at 18:14

    Liebe Amalie,

    gut sieht er aus dein Kuchen … überhaupt essen wir sehr gerne Karottenkuchen … der ist immer so herrlich saftig.

    Ich bin schon fleißig am vorbereiten für meine Aktion "Täglich ein Eis".
    Heute habe ich den ersten Post geschrieben … mit deinem Vanille-Eis … mit dem Eis-Klassiker!
    Doch leider ist mir beim veröffentlichen ein Fehler passiert … grrrrrrrr …
    Ich habe vergessen das Datum zu setzten.
    Nun ist dein Eisbild … schon jetzt in den Vorschaubildern zu sehen …
    HILFE … wie bekomme ich das wieder raus …

    Na … ich tüftle noch mal weiter … aber nicht wundern falls du dein Bild schon jetzt in der Vorschau siehst …
    Die Aktion startet wirklich erst am 1. August.

    Herzliche Grüße
    Jutta

  • Reply
    Amarilia
    28. Juli 2014 at 7:18

    Hallo Amalie,

    danke für dieses tolle Rezept. Ich habe es mir auf jeden Fall schon mal abgespeichert und zu passender Stunde probiere ich es mal aus 🙂

    LG Kerstin

  • Reply
    Ein Dekoherzal in den Bergen
    28. Juli 2014 at 10:28

    i mog ja gern soooo REZEPTAL..
    de wos mit an LAND in VERBINDUNG
    GEBRACHT WERDEN,,,
    und de is da mit dem GUAT gelungen,,
    FREU,freu,,,
    hob no ah feine WOCHE
    bussale bis bald de BIRGIT

  • Reply
    carolinskleinewelt
    28. Juli 2014 at 19:04

    Liebe Amalie, bei meinem nächsten Dänemark Urlaub muss ich unbedingt mal ein paar dänische Backzutaten einkaufen. Dein Kuchen sieht solo lecker aus, ich muss ihn unbedingt nachbacken. Lg carolin

  • Reply
    Rosine Apfelkern
    29. Juli 2014 at 9:09

    Schmatz und weg !
    LG Rosine ♥

  • Reply
    Tulla and Catie
    30. Juli 2014 at 21:06

    Liebe Amalie, wieder ein köstliches Rezept, das gleich mal mit auf meine ToDo-Liste kommt!
    Lieben Gruß von Barbara

  • Reply
    Julia
    5. Januar 2017 at 15:03

    Liebe Amalie,
    diesen Kuchen habe ich vor etwas über einem Jahr in einer Kopenhagener Bäckerei probiert. Als ich im Internet nach einem Rezept suchte, entdeckte ich den Kuchen und deinen Blog. Seither habe ich deinen Blog regelmäßig besucht und noch einige weitere deiner Rezepte getestet. Der Gulerodskage bleibt jedoch mein Favorit. Als ich ihn in diesem Winter für meine Freundinnen gebacken habe, habe ich sie alle mit meiner Begeisterung dafür angesteckt. Drei von ihnen haben den Kuchen, so schnell es ging, ebenfalls gebacken. Sogar meiner kritischen Oma hat er sehr gut gefallen.
    Vielen Dank dafür und liebe Grüße

  • Leave a Reply