FOOD & DRINK RECIPES SWEET

Sonntagssüß – Kinderleckerleichtes Schokoladenmousse

Auf
der Wunschliste meiner Tochter stand Schokoladenmousse und in der dänischen
Wohnzeitschrift, von der ich letzte Woche erzählt habe, befand sich ein leichtes Rezept. Ohne Ei und
viele einzelne Schritte. Das sah verlockend aus. 
Amalie loves Denmark Schokoladenmousse mit Agar Agar
Ich nahm die Schokolade, die
meine Tochter eh gern mag und verwendete statt Gelatine zum ersten Mal Agar
Agar. Denn Bloglesen und Instagram-Bilder anschauen macht „gesund“. Ich sehe so
viele Rezepte mit „anderen“ Zutaten, dass ich nach und nach immer „anfälliger“
werde, es auch einmal auszuprobieren. Ich bin äußerst skeptisch, ob sich die
Konsistenz oder der Geschmack verändern und Lieblingsspeisen auf einmal
anders sind… aber es war gar nicht schlimm.
Amalie loves Denmark Schokoladenmousse mit Agar Agar
Amalie loves Denmark Schokoladenmousse mit Agar Agar
Das
Schokoladenmousse schmeckt nicht anders, nicht komisch, nicht irgendwas. Es
schmeckt einfach lecker und meiner Tochter gefällt es. Zudem ist es leicht
zuzubereiten. Und das gefällt mir.
So
habe ich es gemacht:
Schokoladenmousse
Zutaten:
200g
Schokolade
2 TL
Agar Agar
150ml
Milch
300
ml Schlagsahne
Zubereitung:
Die
Schokolade hacken (etwas Schokolade für die Dekoration zur Seite stellen)
und
in eine Schüssel geben. Die Sahne leicht steif schlagen. Die Milch und
Agar
Agar aufkochen und zwei Minuten köcheln lassen. Dann die Milch nach
und
nach zur Schokolade geben und gleichmäßig verrühren.
Sobald
die Masse nicht mehr heiß ist, die Sahne unterheben und das Mousse
in
Portionsschüsseln verteilen und ca. 3 Stunden kühl stellen.
Vor
dem Servieren mit ein paar Schokoladenraspeln verzieren.
Amalie loves Denmark Schokoladenmousse mit Agar Agar
Während
sich meiner Tochter also an dem Schokoladenmouse erfreute, erfreue ich mich an
den schönen Tulpen. Im Blumenladen sagte mir die Verkäuferin, dass es die
besten Tulpen seien, die sie haben und das sieht man ihnen an, wie ich finde. Sie
haben einen wunderschönen Rotton und schließen abends ihre Blüten, so dass ich
noch länger Freude an ihnen haben werde.
Amalie loves Denmark Schokoladenmousse mit Agar Agar
Ich
wünsche Euch einen wundervollen Sonntag und etwas, woran Ihr Euch erfreuen
könnt.

Alles
Liebe
Schüsseln: Ib Laursen
Krug: Tine K Home
Previous Story
Next Story

You Might Also Like

15 Comments

  • Reply
    Villa Josefina by Sabine
    1. März 2015 at 8:07

    Guten Morgen, das sieht sehr lecker aus, das werd ich auch ausprobieren, agar agar nehm ich öfters mal.
    Einen schönen Sonntag dir
    Gggglg Sabine

  • Reply
    Wunschtraumgarten
    1. März 2015 at 9:53

    Meine Tochter liebt ebenfalls Scchokoladenmousse und wir haben hier ein Lieblingsrezept dafür, welches ich immer an Weihnachten mache. Aber nun werde ich mir deines mal abspeichern, denn das klingt bedeutend weniger zeitaufwendig;)
    GLG die Karo

  • Reply
    Ein Dekoherzal in den Bergen
    1. März 2015 at 10:19

    schaut ja volleeee guat aus,,, aber wos is des AGAR:AGAR..
    NOOOO nia ghört..
    hob no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

  • Reply
    Stil Spur
    1. März 2015 at 10:23

    Liebe Amalie,
    das sieht ja lecker aus! Ich habe auch noch nie mit agar agar "experimentiert", deshalb war Dein Post sehr interessant für mich. Die Tulpen sind wunderschön – das Frühjahr kann kommen! 🙂
    Liebe Grüße,
    Mella

  • Reply
    zuckersüße Äpfel
    1. März 2015 at 11:26

    Guten Morgen liebe Amalie, wir lieben Schokomouse und das Rezet hört sich super an! Werde es mal nachmachen und mich auch an dem AgarAgar probieren. Mir Gelantine stehe ich auf Kriegsfuß, klappt nie! Vielleicht wird es nun ja mal erfolgreich 🙂

    Und die Tulpen haben eine wundervolle Farbe! Wie klasse, dass sie sich am Abend schließen…das haben meine noch nie getan?!?

    Liebe Grüße, Tanja

  • Reply
    Jen
    1. März 2015 at 11:44

    Liebe Amalie,
    das sieht aber total lecker aus.
    Agar agar habe ich noch nie probiert,
    kommt auf die to do Liste…
    Liebe Grüße
    Jen

  • Reply
    Schwarzwaldmaidli
    1. März 2015 at 12:36

    mmhhh das sieht so lecker aus….hoffentlich ist bald die Fastenzeit vorbei, damit ich das Rezept nachmachen kann. 😉
    Liebe Grüße
    Anette

  • Reply
    Schagalulu
    1. März 2015 at 13:06

    Liebe Amalie,
    Das Mousse sieht total lecker aus, Danke für das Rezept und die tollen Fotos.
    Liebe Grüsse und noch einen schönen Sonntag….
    Andrea

  • Reply
    landlust
    1. März 2015 at 15:30

    Liebe Amalie,
    mir geht es genauso…ich probiere auch immer mehr "komische" Sachen aus (O-Ton mein Mann) und ich bin immer wieder überrascht, wie gut das schmeckt:-))) Dein Mousse sieht lecker aus und ich werde es auch mal ausprobieren, danke für's Rezept…
    hab noch einen schönen Sonntag und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

  • Reply
    Heavenly Rosalie
    1. März 2015 at 15:32

    Liebe Amalie,
    die Mousse sieht ja so verführerisch aus!! Das Rezept habe ich mir schon gespeichert!
    Noch einen schönen Sonntag wünscht dir
    Rosalie

  • Reply
    tatjana
    1. März 2015 at 18:26

    Liebe Amalie,
    das schaut sehr lecker aus, das Rezept klingt easy, Agar Agar hab ich noch nie verarbeitet.
    Deine Tulpen sind auch wunderschön.
    Liebe Grüße von Tatjana

  • Reply
    Tonkabohne Sabine
    1. März 2015 at 20:36

    Liebe Amalie,
    Ein tolles Mousse Rezept 🙂
    An den schönen Tisch würde ich mich jetzt auch gerne setzten…
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Reply
    Claudia
    2. März 2015 at 8:50

    Verführung schon am Montag morgen… Herrlich! Das ist doch der Grund, warum ich gerne hier vorbei schaue 🙂
    Danke für das Rezept und einen schönen Start in die Woche Amalie!

    Claudia

  • Reply
    Bella Herzenssachen
    2. März 2015 at 17:17

    Liebe Amalie,
    mhmm wie lecker.
    Ich habe deine Keckse ausprobiert und sie waren ein Traum <3
    Liebste Grüße
    Bella

  • Reply
    Die Raumfee
    3. März 2015 at 20:56

    Das klingt einfach nachzukochen und lecker – also ein Rezept für mich. Am liebsten jetzt gleich, aber das wird wohl nix werden. 😉

    Herzlich, Katja

  • Leave a Reply