DANISH FAVORITES FOOD & DRINK RECIPES SWEET

FOOD | Backrezept für den dänischen Drømmekage

Gestern habe ich den „Drømmekage fra Brovst“ nach einem Rezept von Angelika gebacken. Angelika „wohnt da, wo der Norden aufhört“, d.h. kurz vor der Grenze zu Dänemark. Sie hat wertvolle Tipps, wenn es um Dänemark, dänische Rezepte oder aber Quilt- bzw. Strickideen geht, und ich freue mich immer über den Austausch mit ihr. Als ich neulich das Rezept für die Brunsviger postete, erzählte sie mir, dass ihr Lieblingskuchen dieser „Traumkuchen“ sei. Ich bat sie um ihr Rezept, und sie erzählte mir, dass sie ein Originalrezept verwenden würde, welches 1960 bei einem Backwettbewerb im Ort Brovst in Nordjütland den ersten Preis gewonnen hat.

 
Amalie loves Denmark - Rezept für dänischen Drømmekage
 

Ich glaube, (fast) jeder Däne kennt den Drømmekage und allein schon wenn der Name erwähnt wird, werden Erinnerungen an die Kindheit wach und der süße, saftige Duft steigt ihnen automatisch in die Nase.

 
Amalie loves Denmark - Rezept für dänischen Drømmekage
 
Amalie loves Denmark - Rezept für dänischen Drømmekage
 

Das Rezept ist (abgesehen von Brun Farin) absolut alltagstauglich. Schnell in der Zubereitung, schön saftig, und der Kuchen hält theoretisch ein paar Tage. Brun Farin, der braune, klebrige Zucker, ersetzt Ihr vielleicht durch eine Mischung von Rohrzucker und braunem Sirup… oder bringt ihn aus dem nächsten Dänemarkurlaub mit.

 
Drømmekage
 
Zutaten für den Teig:
250 g Weizenmehl
200 g Zucker
50 g Butter
3 Eier
2 dl ( 200 ml) Milch
2 Tl. Backpulver
1 Tl. Vanillezucker
 
Zubereitung:
Eier und Zucker schaumig rühren. Butter schmelzen, Milch unterrühren
und wenn die Mischung etwas abgekühlt ist zur Zucker-/Ei-Mischung
geben. Mehl, Vanillezucker und Backpulver mischen und mit den
anderen Zutaten verrühren. Teig in eine Form geben (ungefähr halb
so groß wie ein normales Backblech – ich nahm eine ca. 22×30 cm Form).
 
Bei ca. 200 Grad im vorgeheizten Ofen auf unterster Schiene etwa
25 Minuten backen / oder bei 180 Grad im Heißluftofen.
 
Etwa 15 Minuten vor Ende der Backzeit den Belag vorbereiten.
 
Zutaten für den Belag:
125 g Butter
1/2 dl ( 50 ml) Milch
200 g brun farin
100 g Kokosmehl
 
Zubereitung:
Butter schmelzen, Milch und brun farin unterrühren und kurz aufkochen.
Kokosmehl unterrühren und auf dem Kuchen verteilen, wenn der 25
Minuten gebacken wurde. Mit dem Belag nochmal 10 Minuten backen
und in der Form abkühlen lassen.
 
Amalie loves Denmark - Rezept für dänischen Drømmekage
 

Mich erinnert der Drømmekage geschmacklich auch an unseren Butterkuchen bzw. Bienenstich, auch wenn die Mandeln fehlen. Und ich finde ihn ideal zum Mitnehmen, für ein Fest, ein Picknick oder irgendwo unterwegs.

 

Vielen Dank, liebe Angelika, dass Du dieses Rezept mit uns geteilt hast und herzliche Grüße in den Norden!

 
Ich wünsche Euch einen gemütlichen Sonntag.
 
Alles Liebe
 
 
 
Geschirr: Eslau Keramik
Servietten, Sets: Tine K Home
Kissen: Broste Copenhagen

 

 
Previous Story
Next Story

You Might Also Like

20 Comments

  • Reply
    Tinka von Tinkas Welt
    26. April 2015 at 7:55

    Tolles Rezept! Ich glaub, Kokosmehl habe ich sogar neulich irgendwo mal gesehen! Muss ich ausprobieren!
    LG
    Tinka

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      26. April 2015 at 8:16

      Liebe Tinka,

      herzlichen Dank – ich habe einfach Kokosflocken genommen… wünsche Dir viel Vergnügen beim Nachbacken und einen schönen Sonntag!

      Alles Liebe

      Amalie

  • Reply
    Karina Sommer
    26. April 2015 at 8:09

    Liebe Amalie,
    den Kuchen sollte ich mal probieren, vielleicht tausche ich aber das Kokosmehl gegen gemahlene Mandeln.
    Das Geschirr ist herrlich, es gefällt mir sehr. Ich begebe mich jetzt wieder an meine Nähmaschine, der nächste Quilt ist in Arbeit.
    Ganz, ganz herzliche Grüße und einen schönen Sonntag
    Karina

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      26. April 2015 at 8:18

      Liebe Karina,

      ich habe einfach Kokosflocken genommen, ich denke eigentlich auch, dass die gemeint sind :-). Das Geschirr ist beinahe schon retro, ich habe es seit ich 16 Jahre alt bin, ich mag es auch immer noch sehr und freue mich, dass es Dir gefällt.

      Viel Vergnügen bei Quilten, kennst Du Angelikas Blog?

      Alles Liebe

      Amalie

  • Reply
    Evelyn
    26. April 2015 at 8:27

    Sieht sehr lecker aus. Kannst du kurz sagen, was mit brun farin gemeint ist?
    LG
    Evelyn

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      28. April 2015 at 5:17

      Liebe Evelyn,

      vielen Dank! Brun farin ist etwas, was es nur in Dänemark gibt. Eine Mischung aus braunem Rohrzucker mit Sirup, das ergibt einen klebrigen braunen Zucker….

      Alles Liebe

      Amalie

      • Reply
        Patty
        13. Oktober 2016 at 23:37

        Liebe Amalie
        Ist danish farin so was wie Muscovado Zucker?

        • Reply
          Amalie loves Denmark
          14. Oktober 2016 at 6:55

          Hej Patty,

          yoah, so ein brauner, klebriger Zucker. Eventuell etwas Zuckerrübensiruo dazu.
          Es gibt ihn nicht bei uns.

          Alles Liebe

          Amalie

  • Reply
    Patricia
    26. April 2015 at 8:47

    Das ist ja toll, ich habe schon länger Kokosmehl herumstehen und dieses Rezept ist ja perfekt um es einmal anders zu verwenden als in Milchshakes. Lieben Dank dafür !
    LG Patricia

  • Reply
    Karina Sommer
    26. April 2015 at 9:05

    Liebe Amalie, den Blog kenne ich nicht, aber wie ich Dich kenne, hilfst Du mir sicher aus der Patsche 😉
    So ein Geschirr ist einfach Zeitlos. Es paßt einfach immer.
    GLG Karina

  • Reply
    Krisi
    26. April 2015 at 9:36

    Ich liebe es auf deinen Blog neue Rezepte aus Dänemark kennen zu lernen. Ich war noch nie in Dänemark und ich finde es immer spannend Essen und Orte aus anderen Länder kennen zu lernen=) Der Kuchen sieht sehr lecker aus und erinnert tatsächlich auf den ersten Blick an Butterkuchen!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Reply
    Angelikas quilts and knits
    26. April 2015 at 12:48

    Liebe Amalie,
    ich freue mich dass Dir das Rezept geschmeckt hat, und Du hast recht : Kokosmehl, Kokosraspel und Kokosflocken sind verschiedene Bezeichungen für die selbe Sache.

    Liebe Grüße
    Angelika

  • Reply
    let und lini
    26. April 2015 at 16:12

    Sieht superlecker aus und bei so einem wundervoll gedeckten Tisch kann es auch nur lecker schmecken 🙂
    Hab einen schönen Restsonntag. <3lichst, Martina

  • Reply
    ars textura
    26. April 2015 at 18:21

    Mhhhh wie lecker das alles aussieht! Tolle Bilder!

    Liebe Grüße
    Dörthe

  • Reply
    homecakelove
    28. April 2015 at 10:25

    ohhhh…. bin begeistert. und die bilder mal wieder der Hammer. schaue immer so gerne bei dir vorbei.
    lg janine

  • Reply
    Blickwinkel
    30. April 2015 at 5:14

    Sieht das köstlich aus ! Und der Tisch so einladend und gemütlich !
    Ich wünsch dir einen schönen Rutsch / Tanz in den Mai
    Liebste Grüße
    Esther

  • Reply
    designbygutschi
    3. Mai 2015 at 11:52

    Liebe Amalie,

    danke für das Rezept … es sieht sooooooooooo kösstlich aus.
    da speichere ich mir ab.

    Herzliche Grüße
    Jutta

  • Reply
    Nadine
    14. Februar 2017 at 12:40

    Ich muss hier auch nochmal ein Feedback hinterlassen. In einem Forum bin ich auf dieses Rezept gestoßen und habe es schon zweimal gebacken. Der Drommekage ist direkt in meine Top 3 aufgestiegen! Wirklich ein sehr tolles Rezept, und jeder, der ihn probiert, will das Rezept haben. Der Hammer. Danke!

    • Reply
      Amalie loves Denmark
      16. Februar 2017 at 11:46

      Liebe Nadine,

      herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar, darüber freue ich mich sehr. Darf ich fragen, in welchem Forum Du das Rezept gefunden hast?

      Alles Liebe

      Amalie

    Leave a Reply