BORNHOLM TRAVEL GUIDES WERBUNG

Ferien auf Bornholm – Die Fähranreise

Nachdem ich mir beim letzten Mal „erlaubt habe, Bornholm in verschiedene Schubladen zu stecken“ und Ihr Euch im Kopf ein Bild habt machen können, wie es da so ein könnte und vor allem, wo es Euch am besten gefallen könnte, finde ich es wichtig, auch davon zu erzählen, wie man am besten nach Bornholm reisen kann. Momentan gibt es keine Direktflüge von Deutschland aus, aber über Kopenhagen (35 Minuten) kann man nach Bornholm fliegen. Für uns denke ich, ist die Fähranreise die praktischste Lösung.
 
 
Amalie loves Denmark Ferienurlaub auf Bornholm – Die Fähranreise
 
Diese will vor allem im Sommer rechtzeitig gebucht werden. Am besten im Winter davor, denn die Fährplätze während der Hochsaison sind schnell ausgebucht. Der Fahrplan ist etwas anstrengend zu lesen – auch für mich-, denn es gibt verschiedene Anreisemöglichkeiten. Ich will mal das Knäuel entwirren:
 
Amalie loves Denmark Ferienurlaub auf Bornholm – Die Fähranreise
 
Zunächst: wer ein Ferienhaus auf Bornholm gebucht hat, braucht meist eine Fähre am Sonntag. Denn entgegen der üblichen Praxis im Rest von Dänemark, werden die Ferienhäuser auf Bornholm meist von Sonntag bis Sonntag vermietet.
 
Amalie loves Denmark Ferienurlaub auf Bornholm – Die Fähranreise
Durch die Glasscheibe gesichtet: Der Hafen von Rønne
Die Fährreederei nach Bornholm heißt BornholmerFærgen und sie bietet drei verschiedene Routen an.
 
 
Amalie loves Denmark Ferienurlaub auf Bornholm – Die Fähranreise
 
Amalie loves Denmark Ferienurlaub auf Bornholm – Die Fähranreise
 
Von Køge (südlich von Kopenhagen) gibt es eine Nachtfähre (00.30-06.00 Uhr) nach Rønne und von Rønne um 17.00 Uhr-22.30 Uhr zurück. Diese Route finde ich persönlich nicht so attraktiv, denn dann sieht man kaum etwas vom Meer während der Überfahrt, was ich schade finde.
 
Die zweite Route geht direkt von Sassnitz auf Rügen nach Bornholm. Die Fähre braucht ca. 3,5 Stunden (z.B. 11.50-15.10 Uhr), und fährt in der Hochsaison zweimal täglich. Zurück geht es morgens um 09.00 Uhr von Rønne nach Sassnitz (12.45 Uhr). Auf der Fähre angelt man sich möglichst schnell einen bequemen Sitz- und Liegeplatz. Außerdem gibt es an Bord Restaurants und einen kleinen Duty-Free-Shop, wo man die ersten Bornholmer Spezialitäten finden kann. Die Fährfahrt ist toll, man kommt an den Kreidefelsen von Rügen vorbei, ist mittendrin im Nirgendwo auf dem Meer und erblickt schließlich eine wunderschöne Einfahrt in den Hafen von Rønne. Und genau diese Route empfehle ich für den Hinweg. Auf dem Rückweg kann es nämlich  zu einem eventuell längeren Stau kommen, da die Straße auf Rügen vom Fähranleger lange Zeit nur einspurig ist. Und wenn alle Autos die Fähre gleichzeitig verlassen… kann man sich denken, dass es viel Verkehr auf einmal geben kann. Für den Rückweg empfehle ich daher lieber die dritte Möglichkeit.
 
Die dritte Route führt über Puttgarden auf Fehmarn mit der Scandlines nach Rødby (ca. 50 Minuten) oder von Rostock nach Gedser (ca. 2 Stunden). Hier gibt es ein leckeres Buffet im Restaurant (vor allem das Frühstücksbuffet finde ich klasse) und Duty-Free-Shops mit einer guten Auswahl und Angeboten. Dann fährt man weiter Richtung Kopenhagen, über die mautpflichtige Brücke (ca. 45 EUR) nach Schweden und in südliche Richtung nach Ystad. Die schwedische Kleinstadt lohnt sich für einen Stadtbummel, denn hier sieht man viele Fachwerkhäuser und gemütliche Gassen.
 
 
Von Ystad gibt es im Sommer tagsüber alle zwei Stunden eine Fähre nach Rønne, die 1 Stunde und 20 Minuten für die Überfahrt benötigt. Das Tolle: es ist eine Schnellfähre und auf dem Deck fühlt man sich wie neben einem riesigen Haarfön und kann sich so richtig durchpusten lassen. Diese Route finde ich für den Rückweg deswegen so toll, weil sich hier der Stau auf Sassnitz umgehen lässt und… weil man die Möglichkeit hat, noch ein paar Tage in Kopenhagen anzuhängen!!! Wer eine weitere Anreise hat, wird das vielleicht zu schätzen wissen und kann so gleich zwei Höhepunkte Dänemarks miteinander verbinden.
 
 
Amalie loves Denmark Ferienurlaub auf Bornholm – Die Fähranreise
 
Wir sind die beiden letztgenannten Routen gefahren, zeitlich und preislich war der Aufwand identisch -vom Stau abgesehen-, denn wir fuhren über Sassnitz zurück. Von Hamburg beträgt die Fahrzeit jeweils ca. 7,5 Stunden, davon 2,5 bis 3,5 Stunden Fährüberfahrt. Wer kleine Kinder dabei hat, schätzt es wahrscheinlich sehr, dass die Fahrzeit auf den Fähren inkludiert ist, denn dann können die Kinder an Bord herumlaufen und haben viel zu entdecken.
 
Amalie loves Denmark Ferienurlaub auf Bornholm – Die Fähranreise
 
Amalie loves Denmark Ferienurlaub auf Bornholm – Die Fähranreise
 
Amalie loves Denmark Ferienurlaub auf Bornholm – Die Fähranreise
 
Für uns, die oft nach Jütland reisen, war es eine spannende An- und Abreise mit Kreuzfahrt-Feeling und weniger stressig als die gleiche Zeit lediglich im PKW nach Nordjütland. Auf der Website von BornholmerFærgen gibt es die freien Anfahrten und Preise dazu zu sehen.
 
Amalie loves Denmark Ferienurlaub auf Bornholm – Die Fähranreise
Sonnenuntergang am ersten Abend bei unserem Ferienhaus.
Und egal, ob Ihr nach Bornholm fahren oder mit mir träumen wollt, beim nächsten Mal zeige ich Euch die schönsten Ferienhäuser in Strandnähe, die ich entdeckt habe.
 
 
Alles Liebe
 
 
 
 
Mehr über Bornholm entdecken:
 
Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Destination Bornholm entstanden.
Previous Story
Next Story

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    nähgut
    18. November 2014 at 19:43

    Liebe Amalie,
    als ich das letzte Mal diese schöne Insel besucht habe, bin ich mit meinem damaligen Freund und unserem kleinen Segelboot gesegelt.
    Es war sehr spannend und hat viel Freude gemacht.
    Liebe Grüße
    Gesche

  • Reply
    Wohngeschichten
    18. November 2014 at 20:49

    …das ist ja lustig! Gerade heute hatte ich auf der Arbeit eine Kundenanfrage für Bornholm (FeWo und Fähre). Da habe ich genau diese Varianten besprochen. Was für ein Zufall! 😉
    Liebe Grüße von Julia
    ….wie immer wieder sehr schöne Bilder!!!

  • Reply
    Anya Jensen
    19. November 2014 at 8:03

    Dear Amalie – I haven't been to Bornholm since I was a child – it looks amazing. Hope you are well Axx

  • Reply
    Ferien auf Bornholm – Dänemarks schönste Kleinstadt Svaneke | Amalie loves Denmark
    28. April 2016 at 7:00

    […] Mehr über Bornholm entdecken: • Anreise – Mit der Fähre nach Bornholm • Ferienhäuser auf Bornholm – Schöne Lage in Strandnähe • Ferienhäuser auf Bornholm – […]

  • Reply
    Ferien auf Bornholm – Märkte, Hofläden, Antiquitäten und Museen | Amalie loves Denmark
    28. April 2016 at 7:02

    […] über Bornholm entdecken: • Anreise – Mit der Fähre nach Bornholm • Ferienhäuser auf Bornholm – Schöne Lage in Strandnähe • Ferienhäuser auf Bornholm – […]

  • Reply
    Aktive Ferien auf Bornholm zu Wasser und an Land | Amalie loves Denmark
    28. April 2016 at 9:48

    […] über Bornholm entdecken: • Anreise – Mit der Fähre nach Bornholm • Ferienhäuser auf Bornholm – Schöne Lage in Strandnähe • Ferienhäuser auf Bornholm – […]

  • Reply
    Ferien auf Bornholm – Fast wie in Italien: Gudhjem | Amalie loves Denmark
    28. April 2016 at 9:49

    […] Mehr über Bornholm entdecken: • Anreise – Mit der Fähre nach Bornholm • Ferienhäuser auf Bornholm – Schöne Lage in Strandnähe • Ferienhäuser auf Bornholm – […]

  • Reply
    2. Dezember Ferien auf Bornholm – Ferienhäuser in Badestrandnähe | Amalie loves Denmark
    1. Mai 2016 at 9:29

    […] wünsche Euch einen wundervollen Tag.   Alles Liebe       Mehr über Bornholm entdecken: • Anreise – Mit der Fähre nach Bornholm • Bornholm – Wie sind die unterschiedlichen Orte und Strände?     Dieser Post ist in […]

  • Leave a Reply