DANISH FAVORITES FOOD & DRINK RECIPES SWEET

10.Dezember Rezept für dänische Zitronenfromage

Immer wieder, wenn ich in Dänemark bin, sehe ich diesen Nachtisch. In Cafeterias oder bei Partys. Ich fand ihn bisher immer sehr „altmodisch“, trotzdem war ich fasziniert, denn ich mag „alles mit Zitrone“.
 
10.Dezember  Dänische Zitronenfromage
 
Jetzt für den Adventskalender und für die Planung unseres Weihnachtsfestes habe ich mich mal daran gemacht und ausprobiert, wie die Zitronenfromage schmeckt. Wie Ihr seht, ich bin überzeugt und kann mich reinlegen in den leckeren süß-sauren Geschmack. 
 
10.Dezember  Dänische Zitronenfromage
 
Nun verstehe ich, warum ich die Zitronenfromage in Dänemark überall entdecken kann. Das Rezept ist einfach, man benötigt wenige Zutaten und die Konsistenz kann man sich wie „Mousse au Citron“ vorstellen. Klar, dass man (ich) den Geschmack auch durch andere Flüssigkeiten, wie z.B. Orangensaft oder Rhabarbersaft austauschen kann (werde). Die Zitronenfromage lässt sich prima vorbereiten und die Dekoration muss ja nicht so altbacken daher kommen.
 
10.Dezember  Dänische Zitronenfromage
 
So habe ich sie nicht wie üblich in einer großen Schüssel fest werden lassen, sondern gleich die kleinen Weckgläser genommen, um es portionsweise servieren zu können. Aber trotzdem noch typisch Dänisch mit Sahne verziert. Etwas vorsichtig bin ich bei den frischen Eiern und achte darauf, dass der Nachtisch am selben Tag verzehrt wird und kalt steht.
 
10.Dezember  Dänische Zitronenfromage
 
Wer es ausprobieren möchte, findet hier das Rezept:
 

Dänische Zitronenfromage
 

 
Zutaten:
5 Gelantineblätter
3 Eigelb 
3 Eiweiß
100 g Zucker
1 TL geriebene Zitronenschale
Saft von 2 Zitronen
250g Sahne
 
Zubereitung:
Zitronenschale abreiben und Zitronensaft auspressen. Sahne und Eiweiß jeweils steif schlagen und zur Seite stellen. Jeweils etwas Sahne und etwas geriebene Zitronenschale für die Dekoration zur Seite stellen.
Die Gelantine nach Packungsanweisung zubereiten.  Eigelb und Zucker schlagen und geriebene Zitronenschale und Zitronensaft hinzufügen. Die gelöste Gelantine hinzufügen. Wenn die Mischung etwas steif geworden ist, die steifgeschlagene Sahne unterheben und zuletzt das steife Eiweiß unterheben. Die Zitronenfromage entweder portionsweise oder in einer Schüssel im Kühlschrank für 3-4 Stunden kalt stellen.
 
Amalie loves Denmark Rezept für dänische Zitronenfromage
 
Vielleicht ist die Zitronenfromage auch eine Inspiration für Euer Weihnachtsessen? Oder habt Ihr schon andere Ideen bzw. serviert, weil gewünscht, jedes Jahr das gleiche Dessert?
 
Ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag.
 
Alles Liebe
 
 
Previous Story
Next Story

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Lisa Langen
    10. Dezember 2014 at 7:08

    Guten Morgen Amalie,
    das Rezept werde ich ausprobieren. Ich liebe, wie Du, den Geschmack von Zitrone.
    Einen schönen 10. Dezember wünsche ich Dir und freue mich schon aufs morgige Fenster.
    Liebe Grüße
    Lisa

  • Reply
    Sabine Waack
    10. Dezember 2014 at 10:09

    Liebe Amalie!
    Dieses Dessert werde ich für meinen Bruder zum 50. Geburtstag machen. Er hat 1 Tag vor Heilig Abend Geburtstag und diese Nachspeise kann ich sehr gut am Vormittag vorbereiten. Da mein Bruder und meine Schwägerin absolute Dänemark-Fans sind (und das obwohl wir von Niederbayern aus wirklich eine weite Anreise haben), bin ich mir sicher, dass genau Dein Rezept ein absoluter Volltreffer wird! Vielen lieben Dank für Deine Inspiration!
    Herzliche Grüße
    Sabine

  • Reply
    Stephanie Buhl
    10. Dezember 2014 at 10:12

    oh, klingt das LECKER. Das weiß ich was es bei uns als Nachtisch geben wird.
    Liebe Grüße Stephanie

  • Reply
    Svanvithe
    10. Dezember 2014 at 10:30

    Da tropft jetzt aber der Zahn…

    Liebe Grüße

    Anke

  • Reply
    Britta Wiederholz
    10. Dezember 2014 at 10:52

    Yummy!
    Vielen lieben Dank für's Rezept.
    Das Dessert werde ich ganz bestimmt mal ausprobieren.
    Viele Grüße
    Britti

  • Reply
    Crown Living
    10. Dezember 2014 at 12:01

    Das sieht echt lecker aus! Ich liebe ja Nachtisch,
    könnte bei mir auch das Hauptgericht ersetzen.
    Vielen Dank für das Rezept, ist auf jeden Fall
    gespeichert.
    LG Sylke

  • Reply
    scrapkat
    10. Dezember 2014 at 15:11

    Oh das klingt ja auch wieder äußerst köstlich! 🙂
    Danke für das Rezept,
    Gruß scrapkat

  • Reply
    S. Urech
    10. Dezember 2014 at 15:11

    mmhh.. das tönt lecker. Für wieviele Personen reicht das denn? Bei springt vermutlich noch ein "Schuss" Limoncello rein ;-). Herzlichen Dank für die feine Idee. Liebe Grüsse Susanne

  • Reply
    angie
    10. Dezember 2014 at 16:38

    danke für die tollen bilder und inspirationen, einen schönen abend wünscht angie

  • Reply
    Evelyn
    30. Dezember 2014 at 13:40

    Gerne habe ich mir auch das Rezept für dieses Dessert mitgenommen, das es bei uns am 1. Weihnachtsfeiertag gab.

    LG
    Evelyn

  • Leave a Reply